Preise für Dortmunder Sportler

Anzeige
Der Deutschlandachter ist die Mannschaft des Jahres (Foto: DRV/Seyb und Hofschläger/pixelio.de)
Die Olympiasieger aus dem Deutschland-Achter wurden am Wochenende bei der 66. Wahl der Sportler des Jahres in Baden-Baden zur „Mannschaft des Jahres 2012“ gekürt. Es ist das siebte Mal, dass der Deutschland-Achter diese besondere Auszeichnung erhielt.
Die Ruderer, die ihren Heimathafen in Dortmund haben, bekamen von den rund 1500 Sportjournalisten, die sich an der bundesweiten Abstimmung beteiligten, mehr als 3000 Punkte und landeten noch vor den ebenfalls mit olympischem Gold dekorierten Beachvolleyballern Julius Brink und Jonas Reckermann aus Köln.
Auch bei der NRW-Sportlerwahl in der Westfalenhalle spielte der Rudersport eine Hauptrolle. Einen der zwei Felix-Awards, die ins Ruhrgebiet gingen, erhielt Ralf Holtmeyer vom RC Hansa Dortmund. Der „Trainer des Jahres“ macht den Deutschland-Achter fit und führte die Crew zu 36 Siegen in Folge. Den Fußball-Felix gewann Marco Reus vom Deutschen Meister Borussia Dortmund. Der gebürtige Dortmunder war zu Saisonbeginn von Borussia Mönchengladbach zu seinem Heimatverein zurückgekehrt.
Im BVB-Trikot hat der 14-fache Nationalspieler bislang sechs Bundesligatore und drei Treffer in der Champions League erzielt.
Veranstaltet wird die NRW-Sportlerwahl vom Landessportbund (LSB) Nordrhein-Westfalen und dem NRW-Sportministerium. Im Vorfeld konnten die Bürger im Internet aus jeweils fünf Nominierten in insgesamt sieben Kategorien ihre Favoriten wählen. Fast 97.000 Wähler nahmen an der Abstimmung teil. WeitereInfos gibt es: www.sportler-des-jahres.de und www.nrw-sportlerdesjahres.de.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.