Publikumsmagnet an der B1 - Westfalenhallen holen mehr Messen, internationale Gäste und Besucher

Anzeige
Die Westfalenhallen bleiben ein wichtiger Freizeit-, Image- und Wirtschaftsfaktor für Dortmund und steigert seine Zahlen im Jahr 2014. (Foto: Archiv)
 
„Wir setzen Zeichen für die Zukunft im Interesse unserer Besucher und Partner.“, sagt Sabine Loos, die Hauptgeschäftsführerin Westalenhallen. (Foto: Archiv)
Dortmund: Westfalenhalle |

Die Westfalenhallen Dortmund GmbH zieht Jahresbilanz und zeigt sich zufrieden mit den Zahlen. Mit guten Publikumszuspruch im Rücken wurde besonders in neue Messen, die Rückkehr der „You“ und die Modernisierung des Kongresszentrums investiert.

Für 2014 melden die Westfalenhallen eine Steigerung der Besucherzahl von rund 1.5 Millionen im Vorjahr auf 1.7 Millionen. Die Besuchersteigerung ist zu einem großen Maß auf die Premiere des Festi Ramazan in den Westfalenhallen zurückzuführen.
Zugenommen hat die Internationalität des Messegeschäftes. Der Anteil der ausländischen Aussteller stieg 23.5 Prozent.

Messen verzeichnen Rekorde

31 Messen gab es in den Westfalenhallen 2014 für die insgesamt 695.333 Besucher zu sehen. 8.132 Aussteller präsentierten sich in den traditionsreichen Hallen.
Trotz schwachem Jahr in der gesamten Messebranche erzielten einige Expositionen am Rheinlanddamm Rekordergebnisse. Dazu gehörte die expandierende Publikumsmesse „Jagd & Hund“ und die Fachmesse „Inter-tabac“.Mehr Besucher als im Vorjahr verzeichnete auch die Kreativmesse „Creativa“.
Nach 14 Jahren kehrte die Jugendmesse „You“ zurück nach Dortmund. Außerdem sicherten sich die Westfalenhallen mit „Best of Events International“ eine Leitmesse rund um Eventgestaltung. 2015 ebenfalls neu ist die Lifestyle-Schau „Vivanti“.
Mehr als 30 Termine

Musikstars ziehen

Deutschsprachige Stars der Musikszene lockten vor allem ein junges Publikum in die Westfalenhalle 1. Casper, die Broilers, Cro, die Beatsteaks, Marteria und Roger Cicero sorgten für ein volles Haus und gute Stimmung.
Auf ihren internationalen Tourneen machten Alice Cooper, Blink 182, Aerosmith, James Blunt, David Garrett und Chris Rea Halt auf der Dortmunder Bühne.
Für weitere Besucherströme zeichneten sich Peter Kraus, Jan Delay und vor allem das 25jährige Geburtstagsfestival der Dortmunder Musikzeitschrift „Visions“ verantwortlich.

Zumba, Reiten, Ball- und Motorsport begeistern

Höhepunkte im Freizeit- und Sportbereich waren 2014 die „We love Zumba Party“, der „Ecco Indoor Trail, das Vier-Nationen-Turnier im Handball, das Feuerwerk der Turnkunst, das „Naga Germany Grappling Championship“, der „ADAC-Super-Cross“ und das Reitturnier „Signal Iduna Cup“.
Darüber hinaus brachten
auch besondere Veranstaltungen, wie das „Allschlaraffische Concil“, ein Kongress der Zeugen Jehovas und das Ramadan-Festival „Festi Ramazan“, viele Zehntausend Besucher in die Hallen.

Kongresszentrum gut ausgelastet

83.903 Besucher kamen 2014 zu den insgesamt über 1000 Veranstaltungen ins Kongresszentrum. Das sind über 6 000 mehr Teilnehmer an Fachtagungen, Börsen, Seminaren, Meetings und Vorträgen.
Den größten Kongress stellte die Jahresversammlung der Deutschen Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf und Hals-Chirurgie dar, die gleich mehrere Hallen belegte. Weitere Kongresse, wie der Westfalenkongress zu IT-Themen, der Klinikkongress Ruhr, der Deutsche Mietgerichtstag, der Zukunftskongress Logistik und die NRW Nano-Konferenz, brachten ein Fachpublikum nach Dortmund.

Hintergrund

Die Westfalenhallen Dortmund GmbH mit ihren neun Hallen besteht aus drei Tochtergesellschaften, die sich entweder auf Messen, Veranstaltungen oder Kongresse spezialisieren.
Alleiniger Teilhaber ist die Stadt Dortmund. Der geschätze Jahresumsatz liegt zwischen 40 und 50 Millionen Euro. Seit August 2011 wird die Gesellschaft von Sabine Loos geführt.
Das aktuelle Programm gibt es unter http://www.westfalenhallen.de/listmenu/alle_termine.html,
1
1
1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.