Viele Dortmunder wollen Flüchtlingen helfen

Anzeige
Hunderte Dortmunder informierten sich am Tag der offenen Tür im Flüchtlingsheim. (Foto: Schmitz)

Groß war das Interesse der Nachbarn an der neuen Flüchtlingsunterkunft in der ehemaligen Hauptschule am Ostpark.

Christoph Gehrmann vom Fachdienst für Integration und Migration der Caritas beantwortete viele Fragen, wie hier im Spielzimmer unter dem Dach zur Unterbringung. Viele Dortmunder boten ihre Hilfe an, um den 120 Flüchtlingen, die hier vorübergehend wohnen werden, ihre Ankunft zu erleichtern. Rund 300 Besucher sahen sich am Tag der offenen Tür in dem neuen Flüchtlingsheim um.
„Die Resonanz war ausgesprochen positiv“, freut sich Christoph Gehrmann von der Caritas. Als Betreiber der Unterkunft erwarten die Helfer der Caritas am heutigen Mittwoch schon die ersten Familien. „Sie kommen aus Syrien, Marokko, Serbien, Kosovo und Mazedonien“, weiß der Leiter des Caritas-Fachdienstes Integration und Migration.

Kreis organisiert ehrenamtliche Helfer


„Wir wollen hier einen Rahmen schaffen, dass sie sich hier wohlfühlen“, fügt Gehrmann hinzu. Für das neue Flüchtlingsheim in der Innenstadt-Ost gibt es bereits einen Kreis von Engagierten, der Ehrenamtliche Hilfe organisiert. Auf facebook findet er sich unter Flüchtlingshilfe Ostpark. Wer beim Übersetzen helfen möchte oder Kinder betreuen will, aber auch bei der Ausgabe der Mahlzeiten mit anfassen möchte, kann sich hier melden.

Begleitung zum Arzt oder Kinderbetreuung


Ehrenamtliche werden gesucht, um Flüchtlinge etwa zum Arzt oder zu Behörden zu begeleiten, für Deutschkurse oder einfach in der Einrichtung“, sagt Gehrmann.
Wer seine Hilfe als Begleiter oder Dolmetscher anbieten möchte kann sich direkt vor Ort in der Unterkunft informieren oder seine Kontaktdaten bei Christoph Gehrmann unter Tel: 0231- 86108019 angeben.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.