Erst wiegen, dann laden

Den Pkw nicht überladen. (Foto: Schumann)

Sicher in den Urlaub: Die Schumann Prüf GmbH in Kamen gibt Tipps.

Wer mit dem Pkw in den Urlaub aufbricht, sollte das Gewicht seines Gepäcks im Auge behalten. Denn die Grenzen der erlaubten Zuladung sind schnell überschritten.
Die Schumann Prüf GmbH, Partner der Gesellschaft für Technische Überwachung (GTÜ) in Kamen, gibt Tipps und bietet kostenlose Hilfe. „Die Ladekapazitäten im Pkw-Bereich und bei kleineren SUV werden immer wieder überschätzt. In der Klasse vom Kompaktauto bis zum Kombi rangieren die Werte um rund 500 Kilogramm. Doch das bedeutet nicht, dass man eine halbe Tonne Gepäck mitnehmen kann“, erklärt Schumann-Prüfstellenleiter Markus Gödde.

Auch Gewicht der Mitreisenden beachten

Tatsächlich steht in der Regel deutlich weniger Ladekapazität zur Verfügung. Grund sind Sonderausstattungen des Fahrzeuges und das Gewicht der Mitreisenden. Eine Möglichkeit zu prüfen, ob man bei Fahrten mit großem Gepäck „im Rahmen“ des Erlaubten bleibt, sind öffentliche Waagen.
Deren Standorte sind im Internet verzeichnet. Hier ist zu beachten, dass das Fahrzeug vollgetankt gewogen werden sollte, da auch der Treibstoff zum Gesamtgewicht zählt.
Interessierte wenden sich bei Fragen an die Schumann-Prüf GmbH, Unnaerstr. 93a, Tel: 02307/9447033 und 9447034.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.