Besuch bei Wolf und Tapir

Anzeige
Gleich zwei Veranstaltungen warten am kommenden Wochenende im Dortmunder Zoo auf die Besucher.

Infos über den Wolf gibt es beim Tag des Wolfes am Samstag, 30. April. Von 10 bis 16 Uhr kann man sich über die Rückkehr des Wolfes nach Deutschland am Infostand des NABU neben dem Mähnenwolf-Gehege informieren. Um 11 Uhr hält Zoodirektor Dr. Frank Brandstätter einen kostenlosen Vortrag zum Thema: „Der Wolf – Rückkehr einer enigmatischen Persönlichkeit“. Um 14 Uhr folgt dann eine Fütterung und Tierpflegersprechstunde bei den Mähnenwölfen.

Am Infostand der Zoofreunde Dortmund e.V. am Mähnenwolfgehege kann man von 10 bis 17 Uhr Informationen über den Förderverein, aber auch über die Tiere des Dortmunder Zoos einholen.

Mit dem Projekt „Willkommen Wolf!“ begleitet der NABU seit 2005 die Rückkehr des Wolfes nach Deutschland. Der 30. April wurde daher zum „Tag des Wolfes“ ausgerufen. Die NRW-Partnerzoos, die mit dem NABU-Landesverband Nordrhein-Westfalen eng beim Schutz heimischer Tierarten zusammenarbeiten, unterstützen dieses Projekt und laden aus diesem Anlass zu Info- und Aktionstagen in die Zoos ein.

Am folgenden Sonntag, 1. Mai, lädt dann der Zoo zum internationalen Tapir-Tag von 10 bis 16 Uhr ein. Ab 10 Uhr erfährt man Wissenswertes über Tapire am Infostand der Zoofreunde. Am Stand des Fördervereins Kinder und Zoo kann man bei einer Tasse Kaffee und einem Stück Kuchen einen kurzen Stopp einlegen.

Um 11 Uhr und um 15 Uhr werden die Flachlandtapire auf der Südamerika-Wiese gefüttert, und um 14 Uhr die Schabrackentapire im Regenwaldhaus. Bei schönem Wetter bekommen um 13 Uhr die Flachlandtapire eine entspannende Dusche.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.