Engagement für die Natur in der Innenstadt-Ost

Anzeige
Überprüfung der Nistkästen im Rahmen der vogelkundlichen Wanderung (Foto: Hartmut Neumann)
Schülerinnen und Schüler der Ricarda-Huch-Realschule engagieren sich für die Vogelwelt auf dem Ostfriedhof: In den Wintermonaten hatte die siebte Klasse 20 Nistkästen für Meisen, Kleiber, Rotkehlchen und Spechte gebaut und kürzlich unter fachlicher Anleitung platziert. Auch Inklusions-Schüler waren an dem Projekt beteiligt.

Bei einer vogelkundlichen Wanderung, ausgestattet mit Ferngläsern und entsprechenden Informationen, nahmen die mehr als 30 Jugendlichen am 17. März nunmehr die Vogelwelt optisch und akustisch näher in Augenschein. Dabei wurden sie nicht nur durch ihren Lehrer Ralf Symior, sondern auch durch Guido Bennen (NABU), Sigrid Müller (Friedhöfe Stadt Dortmund) und Hartmut Neumann vom Leitungsteam Stadtbezirksmarketing Dortmund-Innenstadt-Ost, das die Aktion ins Leben rief und finanziell fördert, begleitet.

Demnächst startet die zweite Phase, die dem ökologischen Gleichgewicht in der Natur besonderes Augenmerk schenkt und Eulen und Falken, die in den letzten Jahren immer wieder anzutreffen waren, Nistmöglichkeiten eröffnet. Gerade diese Vogelarten nehmen in der Natur die Aufgaben der „Gesundheitspolizei“ wahr. Für die Mädchen und Jungen war es ein besonderes Erlebnis, Beiträge für Natur- und Umwelt zu leisten und gleichfalls die Vielfalt der Vogelwelt im Ballungsraum der Großstadt zu erleben.

Das Stadtbezirksmarketing DO-Innenstadt-Ost hat aktuell wieder neue Finanzmittel zur Fortführung der Aktion bewilligt, die in gleicher Weise dem Naturschutz und der Wohnumfeld-Verbesserung dient.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.