Urban Gardening am Westfalen-Kolleg

Anzeige
Studierende des Westfalen-Kollegs beim Urban Gardening

Urbanes Gärtnern, Gemeinschaftsgärtnern, Urban Farming - viele Namen kursieren für einen weltweiten Trend. Auch Studierende des Westfalen-Kollegs machen nun mit! Jeden Donnerstag um 13:30 Uhr trifft sich seit den Osterferien die AG "Urban Gardening", um gemeinschaftlich und in Kooperation mit Bürgern aus dem Unionviertel den "Westgarten" mitzugestalten.

Auf der Fläche hinter dem Adam's Corner am Eingang zum Westpark wurden bereits elf Hochbeete angelegt, welche derzeit nach den Prinzipien der Mischkultur bepflanzt werden.

Gemüse und Kräuter werden angebaut

Bei dem Projekt stehen das Erlernen gärtnerischer Grundkenntnisse, vorrangig des Kräuter- und Gemüseanbaus, aber vor allen Dingen der Spaß am gemeinsamen Arbeiten in der Natur im Vordergrund. Als Seitenprojekt wird darüber hinaus langfristig eine optische Verschönerung des Schulgeländes angestrebt. Gemeinsam wollen die AG-Mitglieder einen Beitrag leisten hin zu einer mehr regionalen, ökologischen und urbanen Lebensmittelerzeugung als Gegenpol zur häufig monostrukturellen Agrarindustrie.

Lebensmittel ökologisch erzeugen

Das Westfalen-Kolleg Dortmund ist eine Schule des Zweiten Bildungsweges. Das „Abitur nachholen“ kann man hier zwei Mal im Jahr, zum Sommertermin (gemeinsam mit den Gymnasien) und zum Wintertermin, zu dem nur an Weiterbildungskollegs das Abitur erlangt werden kann.

Noch Plätze frei

Zum nächsten Semesterbeginn nach den Sommerferien sind sowohl in den Bildungsgängen „Abendgymnasium“ und „Kolleg“ als auch in „abitur-online“ noch Plätze frei. Informationen finden Sie unter: www.westfalenkolleg-dortmund.de oder 0231/139050.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.