200 Stellen fördern "soziale Teilhabe"

Anzeige
Eine neues Modellprojekt „Soziale Teilhabe am Arbeitsmarkt“ startet mit 200 Stellen.
Der Verwaltungsvorstand befasste sich jetzt mit der Umsetzung des Modellprogramms des Bundesministeriums durch das Jobcenter und das Sozialamt in Kooperation mit freien Trägern. DSW21 startet seine Beteiligung zum 1. März 2016.
Das Jobcenter hat 200 Stellen aus diesem Programm beantragt. Das Ministerium hat das Projekt für die Umsetzung ausgewählt. Die Arbeitsplätze werden bei Beschäftigungs- und Qualifizierungsträgern und Wohlfahrtsverbänden zunächst für 24 Monate eingerichtet.
Ziel des am 1. Oktober gestarteten Programms ist es, Arbeitsplätze für sehr arbeitsmarktferne Langzeitarbeitslose zu fördern. Die Förderung konzentriert sich auf zwei Zielgruppen mit besonderen Problemen. Einmal sollen so Menschen gefördert werden, deren gesundheitliche Einschränkungen ein gravierendes Hemmnis bei der Vermittlung darstellen. Die zweite Zielgruppe sind Arbeitssuchende mit Kindern.
Ein wesentlicher Bestandteil des Modellprojektes ist das Jobcoaching. Die intensive Betreuung und Begleitung der Teilnehmer durch das Team der Fachstelle für Beschäftigungsförderung im Sozialamt erleichtert den Übergang in den Arbeitsmarkt.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.