DGB & Attac: "Trump: Rebell gegen Globalisierung, Freihandel und die politische Klasse?"

Wann? 24.04.2017 19:00 Uhr

Wo? Auslandsgesellschaft NRW, Steinstraße 48, 44147 Dortmund DE
Anzeige
"Bis dato waren der schon unter Obama geforderte höhere NATO-Beitrag, die Drohnenmorde, die Geheimdienstüberwachung, der erstarkende Rassismus und der unter Bill Clinton begonnene Zaun gegen Mexiko keiner größeren Aufmerksamkeit wert. Und die Konzerne und Banken diesseits und jenseits des Atlantiks scheinen sehr zufrieden. Also, was ist wirklich neu", fragt Rügemer.
Dortmund: Auslandsgesellschaft NRW |

Werner Rügemer, Autor und seit langen Jahren kritischer Beobachter der
us-amerikanischen Politik und Gesellschaft, spricht am Montag, 24.
April, in der Auslandsgesellschaft, Steinstr. 48, über den neuen
US-Präsidenten.

"Trump: Rebell gegen Globalisierung, Freihandel und die politische Klasse?" ist der Titel seines Vortrages, der die Kontinuitäten in der us-amerikanischen Politik herausarbeiten wird. Werner Rügemer stellt in Frage, ob es eine wirkliche Neuausrichtung der us-amerikanischen Politik unter Trump gibt. Er ver­gleicht die bisherige Politik von Obama / Clinton mit dem, was von Trump und seinen Beratern zu erwarten ist.

"Höherer NATO-Beitrag, die Drohnenmorde, die Geheimdienstüberwachung, der erstarkende Rassismus"

"Bis dato waren der schon unter Obama geforderte höhere NATO-Beitrag, die Drohnenmorde, die Geheimdienstüberwachung, der erstarkende Rassismus und der unter Bill Clinton begonnene Zaun gegen Mexiko keiner größeren Aufmerksamkeit wert. Und die Konzerne und Banken diesseits und jenseits des Atlantiks scheinen sehr zufrieden. Also, was ist wirklich neu", fragt Rügemer.

Seine Ansichten geben sicherlich Stoff für Diskussionen anschließend an seinen Vortrag. Die Veranstaltung von DGB, Attac und Nachdenktreff beginnt um 19 Uhr; der Eintritt ist frei.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.