Es ist unser Geld

Anzeige

Reinoldino versteht die Welt nicht mehr. Erst der Aufreger um Uli Hoeneß, der Millionen Steuergelder hinterzogen hat. Dann der Skandal vor der Haustür. Eine frühere Mitarbeiterin der Bürgerdienste in der Bezirksverwaltung Hombruch soll Geld beiseite geschafft haben. Viel Geld.

Die Rede ist von 400 000 Euro. Und jahrelang hat es keiner bemerkt. Erst jetzt kamen die offenbar kriminellen Machenschaften ans Licht. Erinnerungen werden wach an einen ähnlichen Fall zu Zeiten des Oberbürgermeisters Langemeyer. Damals zweigte eine Mitarbeiterin aus dem Oberbürgermeisteramt Bargeld ab und finanzierte damit ihre Rauschgiftsucht. Die richtigen Lehren aus diesem Fall hat die Verwaltung offenbar nicht gezogen. Natürlich wird es in einem so großen Apparat wie der Stadtverwaltung immer wieder mal zu Unregelmäßigkeiten kommen. Aber dass jahrelang niemand etwas bemerkte, ist der eigentliche Skandal. Deshalb muss endlich ein wirksames Controlling her. Schließlich geht‘s um unser Geld.
0
1 Kommentar
3.849
Bernhard Ternes aus Marl | 04.05.2013 | 13:39  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.