FHH: Humanistischer Mittwoch in Dortmund

Wann? 17.02.2016 19:00 Uhr

Wo? Fritz-Henßler-Haus, Geschwister-Scholl-Straße 33, 44135 Dortmund DE
Anzeige
Dortmund: Fritz-Henßler-Haus |

Am Mittwoch, den 17.02.2016 um 19:00 startet der Humanistische Verband Deutschlands (HVD) wieder mit seiner kleinen Bildungs- und Kulturreihe "Der Humanistische Mittwoch". Zu Gast ist der Religionswwissenschaftler Stefan Schröder.

Der organisierte Humanismus oder die säkulare Szene in Deutschland ist für manche Mitglieder schon schwer zu durchschauen. Interessierten erscheint sie dagegen eher als ein kleiner Dschungel. Der organisierte Humanismus wächst. Ist er schon eine Bewegung oder bewegt er sich nur? Wie verhalten und vertragen sich die scheinbar so unterschiedlichen Organisationen?

Der HVD hat für diesen Humanistischen Mittwoch einen Religionswissenschaftler eingeladen, der quasi von außen einen Vergleich des Humanistischen Verbandes Deutschland (HVD) und der Giordano Bruno Stiftung (GBS) in Form einer wissenschaftlichen Studie erstellt hat. Dabei wurden kultur-, sozial- und ideengeschichtliche sowie historische Aspekte berücksichtigt.

Ausgehend von der Beobachtung, dass sowohl der HVD als auch die GBS sich als "humanistisch" definieren, wird Stefan Schröder die Frage aufwerfen, ob man von einer humanistischen Bewegung in Deutschland sprechen kann. "Während sich im weltanschaulichen Bereich Überschneidungen und mögliche Anknüpfungspunkte finden lassen, zeigen sich hinsichtlich der strategischen Ausrichtung der beiden Organisationen zahlreiche Unterschiede, die in einigen Bereichen bis zur Unvereinbarkeit oder gar Gegensätzlichkeit reichen können", so seine These, die er erläutern wird und die ausreichend Anlass zu Debatten geben wird.

Der Humanistische Mittwoch findet wieder im Fritz-Henßler-Haus statt, Geschwister-Scholl-Str. 33-37, in Dortmund.

Beginn ist um 19:00 Uhr und der Eintritt ist frei.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.