Flughafen Dortmund: Mehr Ziele im neuen Sommerflugplan

Anzeige
Neu im Sommerflugplan sind u.a. zweimal wöchentlich Flüge mit Ryanair nach Thessaloniki in Griechenland. (Foto: Jungvogel)
Ab Sonntag (26.3.) gilt am Dortmunder Flughafen wieder der Sommerflugplan. Reisende können dann aus einem breit gefächerten Destinationsangebot mit 33 Zielen in Europa und der Türkei wählen.

Im Vergleich zum Sommerflugplan des Vorjahres hat der Dortmunder Flughafen drei Ziele mehr im Programm. Insgesamt sieben Airlines werden während des Sommerflugplans vom Ruhrgebietsflughafen zu attraktiven Sonnenzielen, Städten und Herkunftsländern abheben.

Neu hinzukommen Flugverbindungen mit der ungarischen Airline Wizz Air nach Varna an der Schwarzmeerküste und zweimal wöchentlich Flüge mit Ryanair nach Thessaloniki in Griechenland.

Wizz Air bietet seit Herbst vergangenen Jahres erstmals Flüge vom Dortmund Airport nach Niš in Serbien und nach Kutaissi in Georgien an. Diese Flugverbindungen werden auch im Sommerflugplan festen Bestand haben und somit das Flugangebot im Vergleich zum Vorjahr ergänzen.

Letzten Sommer gab es noch die Möglichkeit, mit Wizz Air nach Warschau zu fliegen. Dieses Ziel wird aufgrund geringer Nachfrage, wie schon im Winter, nicht mehr angeboten.

Die beliebte Urlaubsinsel Usedom ist auch in diesem Jahr wieder vom Dortmunder Flughafen aus erreichbar. Die Strecke nach Heringsdorf wird in 2017 von Germania bedient.

Der Sommerflugplan, der bis zum 28. Oktober 2017 gültig ist, steht Reisenden ab sofort auf der Internetseite des Dortmunder Flughafens zur Verfügung. Der Flugplan ist als PDF-Dokument auf der Flughafen-Website eingestellt und wird laufend aktualisiert. Bis zu acht Monate im Voraus können die Flugzeiten hier eingesehen werden. Der Online-Flugplan bietet alle Flüge auf einen Blick und erleichtert so die Reiseplanung.

Schneller zum Flieger

Seit Ende letzten Jahres hat der Dortmund Airport eine neue Sicherheitskontrollstelle im Westen des Terminals in Betrieb. Die zwei zusätzlichen Sicherheitskontrollspuren sollen vor allem in den Stoßzeiten und während der stark frequentierten Ferienwochen für Entlastung sorgen.

Mithilfe eines Kennzeichnungssystems werden abfliegende Passagiere nun auf ihrem Flugticket darauf hingewiesen, welche Sicherheitskontrolle sie am Dortmund Airport durchlaufen werden. Mit der Eröffnung einer weiteren Sicherheitskontrolle wird den Reisenden vor allem in den Spitzenzeiten mehr Reisekomfort geboten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.