Gedenken am Mahnmal in der Bittermark

Anzeige
Dortmund: Mahnmal Bittermark |

Zum Gedenken an die Opfer nationalsozialistischer Gewaltherrschaft lädt Oberbürgermeister Ullrich Sierau alle Dortmunderinnen und Dortmunder zur traditionellen Veranstaltung am Mahnmal in der Dortmunder Bittermark ein. Sie findet statt Karfreitag, 25. März, 15 Uhr.

Die Veranstaltung wird moderiert von den Botschafterinnen und Botschaftern der Erinnerung, die auch mit Redebeiträgen vertreten sind. Es sprechen zudem OB Ullrich Sierau, Ernst Söder vom Förderverein Steinwache – Internationales Rombergpark-Komitee, sowie Prof. Dr. Ulrich Herbert, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg. Prof. Dr. Herbert spricht zum Thema „Vor dem Untergang. Verbrechen der letzten Kriegsphase 1945“.
Die Gedenkveranstaltung wird musikalisch gestaltet von Posaunenchören aus Dortmund unter der Leitung von Andreas Schneider sowie von dem Kinderchor der Chorakademie am Konzerthaus Dortmund unter der Leitung von Bianca Kloda.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.