Hoeschpark im Wandel

Anzeige
Wird bald zur Spielfläche und zum Zentrum für die Dortmund Giants: Der denkmalgeschützte Hoeschpark.

Für den Umbau des Hoeschparks brauchen die Planer Fingerspitzengefühl: Der Park ist denkmalgeschützt, die Wege- und Sichtachsen dürfen nicht verändert werden.

Der 1941 eröffnete Hoeschpark ist der bedeutendste Naherholungsbereich im Dortmunder Norden und bietet vielfältigen Raum für Sport- und Freizeitaktivitäten aller Art.

Die grüne Oase gilt unter den Bewohnern als besondere Stärke des Quartiers. Mit der Umsetzung einer Machbarkeitsstudie soll eine Weiterentwicklung des Hoeschparks eingeleitet und eine deutliche Aufwertung der Sport- und Freizeitangebote erreicht werden.

Standort für das American Football Team


Die Machbarkeitsstudie enthält folgende Eckpunkte:

Mit der Modernisierung der vorhandenen Sportstätten sollen die American Footballer der Dortmund Giants ein eigenes ständiges Spielfeld mit Tribüne erhalten, der Hoeschpark soll zum Leistungszentrum für die Footballer ausgebaut werden. Ein vorhandener Tennenplatz wird für Fußballer mit Kunstrasen ausgestattet.

Darüberhinaus soll mit dem Bau eines Funktionsgebäudes für Umkleide-, Lager-, Büro-, Schulungs- und Lagerräume für die Footballer gesorgt werden. Zudem sollen drei Tennisplätze umgenutzt werden. Die Kosten dafür betragen rund 0,5 Millionen Euro, die Arbeiten werden ausgeführt.

Auch die Modernisierung der beiden Tennenplätze in Kunstrasen mit einem Gesamtvolumen von 1,2 Millionen Euro ist bereits in Ausführung.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.