Hoher Besuch im Adlerhaus

Anzeige
Rundgang über das Gelände (Foto: privat)

Der Staatssekretär für Integration des Ministeriums für Arbeit, Integration und Soziales des Landes NRW, Thorsten Klute, hat das Flüchtlingsheim im Unionviertel besucht.

Thorsten Klute wollte sich in erster Linie über die Arbeit des Betreibers VMDO e.V. vor Ort informieren. Der VMDO ist bundesweit der erste Migranten-Dachverband, der eine Flüchtlingsunterkunft für die Stadt betreibt.
In Begleitung von Sozialdezernentin Birgit Zoerner und Jörg Süshardt, Leiter des Sozialamtes, führte der Geschäftsführer des VMDO, Dr. Ümit Kosan, durch die Einrichtung.

Viele Dortmunder engagieren sich

Die Leiterin der Unterkunft, Christine Kaiser, stellte die Arbeit der zahlreichen ehrenamtlichen Helfer vor, die sich im Unionviertel für das „Adlerhaus“ engagieren und vielfältige Angebote wie Sprachunterricht, Sportaktivitäten und viele andere Hilfen für die Bewohner des Heimes organisieren.

Staatssekretär Klute suchte auch den Kontakt zu den Asylsuchenden, insbesondere interessierte er sich für die Kinderhilfe, die im Adlerhaus groß geschrieben wird.

Beeindruckt von der Arbeit


Der Besuch wird möglicherweise nicht folgenlos bleiben: Thorsten Klute zeigte sich beeindruckt von der Arbeit des VMDO und stellte mögliche Unterstützungen des Ministeriums für die Integrationsarbeit in Aussicht.

Hintergrund:


Der VMDO ist ein DachVerband von 34 verschiedenen Migranten-Organisationen

Gegründet wurde der verband 2008 von Vertretern der Organisationen aus verschiedenen Kulturkreisen

Die Mitglieder haben verschiedene Migrationshintergründe, tamilisch,lazisch, türkisch, kurdisch, persisch, griechisch und viele andere

Der VDMO ist sowohl regional als auch überregional tätig. Sein Ziel ist es, die Arbeit von Migranten-Organisationen zu fördern und zu professionalisieren.

Die Flüchtlingshilfe an der Adlerstraße organisiert sich über facebook.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.