Kondolenzbuch für Helmut Schmidt

Anzeige
Die Sozialdemokratische Partei Deutschlands trauert um Helmut Schmidt. Auch die Mitglieder im SPD-Unterbezirk Dortmund sind bewegt von der Nachricht über den Tod des ehemaligen Bundeskanzlers. Mit Helmut Schmidt verliert die Sozialdemokratie einen großen Staatsmann, der sich bei vielen Menschen in Deutschland großer Sympathie erfreute.

Um den Menschen in Dortmund eine Möglichkeit des Abschieds von Helmut Schmidt zu ermöglichen, legt die Dortmunder SPD ein Kondolenzbuch aus. Die Dortmunder können sich vom 12. bis 18. November in der Zeit von 10 Uhr bis 15 Uhr in der SPD-Parteizentrale am Brüderweg 10-12 (3. Etage) in das Kondolenzbuch eintragen.

Die SPD-Unterbezirksvorsitzende Nadja Lüders und die Zeitzeugen Hans-Eberhard Urbaniak und Gerd Kompe werden sich am Donnerstag, 12. November, um 10 Uhr als erste in das Buch eintragen. Anschließend berichten sie über ihre Begegnungen mit Helmut Schmidt.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.