Linke & Piraten kritisieren neue Skontoverluste bei der Stadtverwaltung

Anzeige
Carsten Klink (DIE LINKE), Ratsmitglied, Fraktion Die Linke / Piraten
Dortmund: Rathaus |

Die Fraktion DIE LINKE & PIRATEN kritisiert die vom Rechnungsprüfungsamt der Stadt Dortmund beim kommunalen Tiefbauamt festgestellten Skontoverluste in Höhe von 21.281,01 Euro.


„Bereits im vergangenen Jahr mussten die Rechnungsprüfer bei der Feuerwehr Skontoverluste von rund 11.500 Euro und beim Fachbereich Schule von rund 11.400 Euro feststellen. Das Tiefbauamt toppt aktuell die Skontoverluste innerhalb der Stadtverwaltung von durchschnittlich 25 Prozent mit dem Doppelten.

Die Unprofessionalität ist mal wieder unfassbar. Es würde mich interessieren, ob die verantwortlichen Mitarbeiter mit ihren privaten Skontomöglichkeiten auch so umgehen", erklärt kopfschüttelnd der linke Ratsvertreter Carsten Klink, der auch Vorsitzender des Rechnungsprüfungsausschuss der Stadt Dortmund ist.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.