MIT DEM TRAIN OF HOPE ÜBER DEN FRIEDENSPLATZ

Anzeige
Stoner Rocker Fitches spielten am Samstag für den Train of Hope auf dem Friedensplatz.
Dortmund - Der Train of Hope hielt am Samstag von 14 bis 17 Uhr auf dem Friedensplatz. Um ein Zeichen gegen Rassismus und Fremdenhass zu setzen. Schilder & Stoner Rock für alle. Während die Band Fitches für härtere Klänge sorgte, wurden Schilder mit Friedensbotschaften angefertigt. Gegen Krieg und Verfolgung, für Asyl und Menschenwürde.

Rund 100 Menschen versammelten sich auf dem Friedensplatz vor dem Rathaus, um auf die Dortmunder Flüchtlingshilfe "Train of Hope" aufmerksam zu machen. Darunter auch WTSMG-Zeitungsmops Happy. Happy war ein gern gesehener und sehr beliebter Gast.

Train of Hope wurde Ende 2015 im Dietrich-Keuning-Haus gegründet. Dazu zählen rund 14 Arbeitskreise.

Im Mittelpunkt steht das Café of Hope. Ein Angebot zum Austausch für Flüchtlinge. Geöffnet dienstags bis samstags von 10 bis 18 Uhr .

Dann gibt es auch noch den AK "Geschmäcker der Welt". Ein Kochprojekt für Flüchtlinge und Nachbarn der Asylantenheime (Traglufthallen, Zeltstadt) zum gemeinsamen Kochen und Gespräch, um sich kennenzulernen.

Weitere Infos unter What's The Story Morning Glory? Kortmanns Online-Zeitung
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.