Mitradeln bei der Fahrradsternfahrt

Anzeige
OB Ullrich Sierau (3.v.l.) ist der Schirmherr der Sternfahrt. Gemeinsam mit den Organisatoren freut er sich auf eine gelungene Veranstaltung. (Foto: Schmitz)

Dortmund radelt los: Am 19. Juni gibt es die vierte Ausgabe der Fahrradsternfahrt, und die Stadtverwaltung radelt ganz vorne mit!

Oberbürgermeister Ullrich Sierau übernimmt die Schirmherrschaft für die Fahrraddemonstration. „Wir brauchen eine nachhaltige Mobilität, um unsere Klimaschutz- und Umweltziele zu erreichen und um die Aufenthaltsqualität in der Stadt zu erhöhen“, so der Oberbürgermeister. „Wir sind mobil fürs gute Klima. Der Radverkehr spielt dabei eine tragende Rolle.“

Mit der Aktion soll für die Verbesserung der Situation von Radfahrern demonstriert werden. Besondere Anliegen sind dabei eine bessere Wahrnehmung von Radlern im Verkehr wie auch die Verbesserung und der Ausbau des Radverkehrsnetzes.

Schlüsselelement sind hier die Radschnellwege, mit denen man attraktiv und schnell Ziele inner- und außerhalb des Stadtgebietes erreichen könnte. Um dies zu verdeutlichen, führt die Sternfahrtroute auf einem Teilabschnitt über die B1.

Die Veranstalter von ADFC, VCD, VeloCityRuhr und VeloKitchen hoffen auf eine rege Teilnahme. Zulaufrouten aus 34 umliegenden Städten und Gemeinden in die Dortmunder City sind organisiert. Die 17 Kilometer lange Hauptroute beginnt um 13 Uhr auf der Kampstraße vor der Petrikirche. Hier endet auch die Demonstrationsfahrt mit einer Kundgebung um 15 Uhr.

Daran anschließend feiern die Teilnehmer noch ein Fahrradfest mit Aktionen rund ums Rad sowie Live-Musik mit Calypsonic“, dem Duo „2 X OHNE ALLES“ und Kabarett von Franziska Mense-Moritz.

Unterstützung kommt vom Lastenrad-Händler Punta Velo GmbH sowie von der Gesundheitskasse AOK Nordwest. Metropolradruhr unterstützt mit Umsonst-Rädern. Diese gibt es nach dem Registrieren über www.metropolradruhr.de.

Vor Beginn der Sternfahrt gibt es ab 11 Uhr einen thematischen Gottesdienst in der Petrikirche. Während der Veranstaltungen stehen kostenfrei bewachte Fahrradstellplätze zur Verfügung.

Die Teilnahme ist umsonst und geeignet für alle mit verkehrstauglichem Fahrrad. Die Organisatoren würden sich über Interessierte freuen, die als Zulaufrouten-Leiter oder als Ordner aktiv teilnehmen möchten. Sie können sich wenden an: mobil@fahrrad-sternfahrt-dortmund.de oder über facebook.com/sternfahrt.dortmund.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.