Neue Pläne für die Speicherstraße

Anzeige
Blick in die Speicherstraße: Hier soll durch verschiedene Investoren kleinteilig entwickelt werden. Auch Raum für Gastronomie ist angedacht.

In der Speicherstraße im Hafen gibt es viel zu tun Nachdem die Stadt zunächst einen einzelnen Investor zur Entwicklung gesucht hat, kommt nun ein neues Konzept ins Spiel: Viele verschiedene Investoren sollen für eine kleinteilige Entwicklung sorgen. .

Das neue Konzept erklärte jetzt Thomas Westphal von der Dortmunder Wirtschaftsförderung bei einer Rundreise der SPD-Fraktion durch die Nordstadt.

„Unser Ziel ist die wirtschaftliche und städtebauliche Aufwertung für das Quartier Speicherstraße als wichtige Nahtstelle zwischen dem Hafen und der Nordstadt. In der jüngsten Vergangenheit haben einzelne Kauf- und Mietinteressenten ihr Interesse an der Nutzung einzelner Gebäude in der Speicherstraße zum Ausdruck gebracht.“ Hier soll nun angeknüpft werden.

Gründerszene ansiedeln

Die Wirtschaftsförderung verspricht sich davon ein interessanteres Konzept und eine gestalterische Aufwertung. Zuvor muss aber mit einem neuen Kanalisation und der Verlegung von Glasfaser- und Breitbandkabeln die Infrastruktur auf den neuesten Stand gebracht werden. Dann könnten sich nach dem Web-Dienstleister „Mausbrand“ auch weitere IT-Unternehmen und andere Firmen der Gründer-Szene dort ansiedeln.

Platz für Kleinkunst-Feste

Auch für die gastronomische Szene ergeben sich Potentiale, doch feste Bauten „nach dem Solendo-Prinzip“ soll es in der Speicherstraße nicht geben. Angedacht ist an der Stelle des ehemaligen Solendo eher ein Platz für Veranstaltungen und temporäre Kleinkunst.

Städtebaulich aufgewertet werden soll der unbefestigte Parkplatz am Santa Monika-Anleger , und auch am Wasserwanderrastplatz könnt einiges verbessert werden, so Westphal: „ In Sachen Wassertourismus im Ruhrgebiet ist die Anbindung des Hafens an das Fernnetz der Wasserstraßen gut, der Rest ist eine Katastrophe.“

Halle für Multifunktionsgebäude abreißen

Für die Wiedernutzung oder den Neubau des Gebäudes an der Speicherstraße 15 gibt es Verhandlungen mit einem privaten Investor. Perspektivisch besteht die Absicht, die Lagerhalle an der Speicherstraße 19 abzureißen und dort eine Multifunktionsimmobilie zu bauen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.