NRW-Ministerin Kampmann besucht Fabido-Kita Lünener Straße im Borsigplatz-Quartier

Anzeige
NRW-Kinder- und Familienministerin Christina Kampmann. (Foto: NRW-Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport / Catrin Moritz)
Dortmund: Fabido-Kita Lünener Straße |

NRW-Kinder- und Familienministerin Christina Kampmann besucht am Montag, 25. April, das städtische Fabido-Familienzentrum an der Lünener Straße 25 im Borsigplatz-Viertel in der Nordstadt, um sich über die vorbildliche Arbeit dieser Einrichtung zu informieren.

Gemeinsam mit Oberbürgermeister Ullrich Sierau und Friedhelm Sohn, Vorsitzender des Ausschusses für Kinder, Jugend und Familie, diskutiert Ministerin Kampmann u.a. mit der Leiterin des Familienzentrums, Claudia Libor, darüber, welcher Beitrag von Fabido in Einrichtungen dieses Zuschnitts für die Integration von Kindern und Familien mit Migrationshintergrund geleistet wird.

Die Ministerin wird hierbei zudem bei einem Sprachkurs für Mütter „Arabisch sprechen für Frauen“ unter Leitung von Imane Sidali, der in Kooperation mit dem Bildungswerk Scharnhorst angeboten wird, hospitieren und die Gelegenheit haben, am Kurs für Eltern und Kinder „Singend Deutsch lernen“ mit Annegret Wester teilzunehmen. Dieses Projekt findet in Kooperation mit dem Kulturbüro der Stadt Dortmund statt.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.