Schon Geschichte?

Anzeige

Die Fraktion Die Linke hat am Wochenende ihr Bedauern über die Entscheidung des Rates bekanntgeben, dass Ostwallmuseum abreißen zu lassen und an diesem Standort Seniorenwohnungen zu entwickeln.

„Nach monatelanger Diskussion stand Die Linke bei der entscheidenden Abstimmung dann alleine da. Alle anderen Fraktionen haben für den Abriss des Gebäudes gestimmt“, so Fraktionssprecher Utz Kowalewski. Für die Linken verschwindet mit dem Verlust des Ostwallmuseums ein wichtiges Stück Kulturgeschichte der Stadt.

„Bedauerlich ist darüber hinaus, dass es nun wahrscheinlich kein Baukunstarchiv NRW in Dortmund geben wird und damit eine gute Idee am Ende ist. Der Förderverein für das Baukunstarchiv hatte in letzter Sekunde noch einmal ein neues Angebot vorgelegt, dass von Verwaltung und Rat aber nicht mehr berücksichtigt wurde“, so der Linkensprecher.
0
1 Kommentar
Lokalkompass Dortmund-City aus Dortmund-City | 07.05.2013 | 11:08  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.