Thorsten Hoffmann: Nazis haben in Dortmund keinen Platz!

Anzeige
Als Bundestagskandidat der CDU Dortmund im Wahlkreis 142 unterstütze ich den Aufruf des Dortmunder Arbeitskreises gegen Rechtsextremismus, am 31. August 2013 ein klares Zeichen gegen den Aufmarsch von Neonazis in unserer Stadt zu setzen.

Alle Demokratinnen und Demokraten stehen in der Pflicht, sich im Alltag vom menschenverachtenden Gedankengut der Rassisten zu distanzieren. Am 31. August besteht die Möglichkeit, dies in der Öffentlichkeit lautstark und kreativ zu tun. Dortmund ist nicht braun, sondern bunt. Deshalb haben Nazis in Dortmund keinen Platz!

Selbiges gilt für Extremisten jeglicher Couleur. Als Zivilgesellschaft müssen wir unsere freiheitlich-demokratische Grundordnung schützen. Nicht nur in Wahlkampfzeiten. Wachsamkeit ist zu jeder Zeit geboten.

Ich hoffe sehr, dass sich möglichst viele Dortmunderinnen und Dortmunder an den geplanten friedlichen Kundgebungen gegen den Aufmarsch der Neonazis beteiligen.
0
3 Kommentare
3.904
Bernhard Ternes aus Marl | 10.08.2013 | 23:19  
63
Thorsten Hoffmann aus Dortmund-West | 11.08.2013 | 17:31  
3.904
Bernhard Ternes aus Marl | 11.08.2013 | 21:46  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.