2. Workshop Mitbestimmung Psychiatrie-Erfahrener in Dortmund

Wann? 28.01.2016 13:00 Uhr bis 28.01.2016 17:30 Uhr

Wo? Wichernhaus, Stollenstraße 36, 44145 Dortmund DE
Anzeige
Dortmund: Wichernhaus |

Sie haben Erfahrung mit einer psychischen Erfrankung? Expertinnen und Experten in eigener Sache sind gefragt, um die Situation von psychisch kranken Menschen in Dortmund zu verbessern. Zusätzlich eingeladen zu diesem zweiten Workshop sind professionelle Mitarbeiter aus der Sozialpsychiatrie.

28. Januar 2016 von 13 bis 17:30 Uhr

Wichernhaus, Stollenstr. 36, 44145 Dortmund

Ziel ist:
- dass psychische kranke Menschen sagen, wie sie ihre Stadt Dortmund erleben und was aus ihrer Sicht geändert werden müsste.
- dass Menschen mit psychischen Erkrankungen ihre Interessen vertreten.

Wir berichten über die bisherige Arbeit der KMPE (Koordinierungsgruppe Mitbestimmung Psychiatrie-Erfahrener) seit dem letzten Workshop im Mai 2014, u. A. Peerberatung, Inforellos, Buchprojekt, offene Freizeitangebote.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden Gelegenheit haben, sich in Gruppen zu folgenden Themen auszutauschen:

- Die Arbeit der KMPE
- Austausch von Profis und Erfahrenen
- Welche Barrieren erleben psychisch kranke Menschen im Alltag?
- Buchprojekt „Die Wirklichkeit psychischer Krankheiten“ vom KLuW e. V.

Für die Organisation ist eine Anmeldung hilfreich bei:
Frau Christel Stromberg
Mail: dabeisein@zsd-dortmund.de
Telefon: 0231 534250-116, Fax: 0231 534250-117
Post: Bethel.regional, zu Händen Frau Christel Stromberg, Von-der-Tann-Str. 38, 44143 Dortmund

Die Veranstaltung wird unterstützt von:
Der Arbeitskreis für Betreutes Wohnen für Psychisch- und Suchtkranke Menschen in Dortmund unter der Federführung des Psychiatriekoordinators der Stadt Dortmund.

Die Veranstalter freuen sich auf Ihr Kommen! Getränke und ein kleiner Imbiss frei.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.