Anmelden zum Ferien-Programm im KITZ.do

Anzeige
Spaß beim Experimentieren haben Kinder im KITZ.do. (Foto: Archiv)

Mit dem Bau einer Roboter-Ameise, dem Modellbau von Leonardo da Vinci und Experimenten aus Bad und Küche kommt im Kinder- und Jugendtechnologie-Zentrum, kurz KITZ.do in den Osterferien keine Langeweile auf.

An der B1 in Dortmund bereitet das KITZ.do ein spannendes Ferienprogramm vor. Zum „Jahr des Bodens“ der Vereinten Nationen gibt es drei Tage mit Boden-Untersuchungen, Tier-Mikroskopie und einem Frühlings-Überraschungsgeschenk. Bei vier Ferienaktionen können Kinder und Jugendliche in neue Sphären eintauchen. Im Vordergrund stehen der Spaß, das Experimentieren und das Thema Nachhaltigkeit.
Die Themen:
Acht bis 12-Jährige, die wissen möchten, was ein schluffiger Bodenist, können experimentieren. Weil Boden so wichtig für das Leben auf der Erde, für unsere Ernährung und das Klima ist, widmet das KITZ.do dem Boden ein eigenes Ferienprogramm, am 7., 8. und 9. April jeweils eintägig und von 9.30 bis 13.30 Uhr

Bauen wie Leonardo da Vinci

Er war zu seiner Zeit ein genialer Wissenschaftler und Vordenker. Noch heute sind seine Pläne und Geräte beeindruckend. In den Ferien bauen Neun- bis Elfjährige eines von drei Modellen in UMT-Technikam 8. und 9. April, jeweils von 10 bis 13 Uhr.
Für Jugendliche ab 15 Jahren bietet das KITZ.do einen dreitägigen Modellbaukurs an, in dem eine Roboter-Ameise gebaut und mit einem "Raspberry Pi“-Computer gesteuert wird am 31. März, 1. April und 2. April von 11 bis 17 Uhr.

Rühren, Schäumen, Staunen

Warum wäscht Seife Schmutz ab? Kann ich Flüssigkeiten übereinander schichten? Fragen, die im Alltag in Küche oder Bad auftauchen können sechs bis zehn Jährige nach einem Experimentier-Vormittag am 30. und 31. März von 10 bis 13 Uhr selbst beantworten.
Für alle Workshops gilt:Anmeldung nur schriftlich über KITZ.do. Weitere Informationen unter Tel: 0231- 476 469 30.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.