Diebe mit neuer Masche

Anzeige
Wer ein Opfer von Trickdieben geworden ist, sollte schnell die Polizei verständigen. (Foto: Archiv)

Eine Annonce in Tageszeitungen in Dortmund und dem Münsterland war in bisher sechs bekannten Fällen der "Türöffner" für diebische Zeitgenossen, um an die Wertgegenstände anderer Leute zu kommen.

Die Anzeige Ende Juli in einer örtlichen Tageszeitung, in der gut erhaltene Garderobe, Pelze und Gold gesucht wurden, brachte eine 85-jährige Dortmunderin dazu, Kontakt mit der dort angegebenen Handy-Nummer aufzunehmen und drei Pelze anzubieten. Am nächsten Tag erschienen die Interessenten, eine junge Frau und ein Mann, in der Wohnung der Seniorin, ließen sich Goldringe und die
Pelzjacken zeigen. Während die Ringe für wenige Euro den Besitzer
wechselten, wollten die Täter die Jacken mitnehmen, um sie einem
Fachmann vorzulegen.

Duo floh mit Pelz

Weil die Dortmunderin damit nicht einverstanden war, setzten sich
die Verhandlungen fort. In einem unbeobachteten Moment ergriffen die
beiden Täter zwei Jacken und liefen aus der Wohnung. Nach Anzeigenerstattung am vergangenen Mittwoch übernahm die Dortmunder Kriminalpolizei die Ermittlungen.
Die Polizei warnt vor dieser Masche und rät zur Vorsicht, wenn fremde Personen in die Wohnung gelassen werden. Informieren Sie die Polizei frühzeitig, wenn Sie Opfer einer Straftat geworden sind und Hilfe benötigen. Der polizeiliche Notruf 110 ist rund um die Uhr besetzt. Hinweise erbittet die Kriminalpolizei unter der Telefonnummer
0231-132 7441.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.