Familienzimmer auf Zeit

Anzeige
Den neuen Spielraum beim Kinderschutzbund an der Lambachstraße probieren diese kleinen Besucher eines Kurses aus. (Foto: Schmitz)

Wenn die Eltern sich trennen, leiden die Kinder darunter. Damit Trennungskinder den Kontakt zu beiden Elternteilen aufrecht erhalten können, hat der Dortmunder Kinderschutzbund sich jetzt etwas besonderes einfallen lassen.

Probleme in Trennungs- und Scheidungssituationen sowie Erziehungsprobleme waren im vergangenen Jahr der häufigste Anlass für Beratungs und Krisenintervention beim Kinderschutzbund.

Seit Anfang diesen Monats hat der Kinderschutzbund ein neues Angebot im Programm: der „Spielraum“ bietet Elternteilen, die zum Beispiel nach einer hoch strittigen Trennung von ihren Kindern getrennt leben, einen konkreten Ort für gemeinsame Zeit.

Viele Eltern, die „Besuchseltern“ sind, sind darauf angewiesen, die Zeit mit ihrem Kind im Schwimmbad, auf dem Spielplatz oder an anderen öffentlichen Orten zu verbringen. Was manchmal als Highlight durchaus Spaß macht, schränkt aber auf die Dauer die Möglichkeit ein, ganz normale Zeit mit dem eigenen Kind zu verbringen: zu kochen, gemeinsam zu essen, zu spielen, zu kuscheln, vorzulesen und dabei ungestört zu sein.

Diesen Eltern und ihren Kindern will der „Spielraum“ eine Alternative bieten: in der kleinen, gemütlich eingerichteten Wohnung ist all das möglich, was das alltägliche Zusammenleben ausmacht und ermöglicht es, auch unter schwierigen Bedingungen die Eltern-Kind-Beziehung fortzusetzen.

Das Angebot ist mit Hilfe verschiedener Sponsoren entstanden und zunächst auf ein Jahr angelegt. „Wenn Eltern sich trennen, ist besonders wichtig, dass die Kinder den Kontakt zu beiden Eltern behalten können, soweit das dem Kindeswohl nicht widerspricht. Ein häufiges Thema dabei ist, das Kind vor Loyalitätskonflikten zu schützen.

Bei Erziehungsproblemen und Familienkonflikten ist es unser primäres Ziel, die Familie als wichtigsten Lebensort für das Kind zu erhalten. Wir beantworten Fragen, geben Informationen und praktische Hilfen“, erklärt Geschäftsführerin Martina Furlan.

Info:


 Die Öffnungszeiten der Geschäftsstelle des Kinderschutzbundes:
 Montag–Donnerstag von 9 – 16 Uhr und nach Vereinbarung
 Freitags ist das Büro nicht besetzt
 Adresse: Lambachstr. 4, 44145 Dortmund
 Kontakt: Telefon84 79 780
 E-Mail: verwaltung@dksb-do.de
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.