Immer dem Fluss entlang: Der Emscherradweg

Anzeige
Schöne Ausblicke: Vielfältig ist die Strecke, auf manchen Brücken (hier in Hörde) lässt sich die Aussicht bestens genießen. (Foto: Andreas Klinke)

Vor einem Jahrzehnt noch hätte es glatt die Aufforderung zu einer Mutprobe sein können. Radfahren direkt an der Emscher, das war weder für das Auge, noch für die Nase ein besonderes Erlebnis.

Wer heute eine Fahrradtour direkt an der Emscher unternimmt, wird den Abwasserkanal von damals kaum noch wiedererkennen. Gut so.
Genau 101 Kilometer (und damit knapp 20 Kilometer länger als der eigentliche Fluss) ist der Emscherradweg lang. Die Emschergenossenschaft hatte hierfür ihre Betriebswege entlang der Emscher in vielen Bereichen zugänglich gemacht, so dass sie von Spaziergängern wie Radfahrern genutzt werden können. Entlang der Strecke finden sich Industriebrachen, die sich die Natur zurückerobert, ebenso wie historische Parks, wassertechnische Anlagen oder begehbare Halden. Zahlreiche Sehenswürdigkeiten und neu entstandene Landmarken der Region können entlang des Emscher-Weges nun entdeckt werden.
Emscherradweg
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
2.564
Torsten Richter-Arnoldi aus Hattingen | 01.09.2016 | 10:42  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.