Lernen in lockerer Atmosphäre

Anzeige
Die Dortmunder Altenakademie im Westfalenpark bietet ein volles Programm für Ältere, die sich gern mit neuen Themen auseinandersetzen. Das Gebäude im Stil der 50er Jahre entwarf der Dortmunder Architekt Will Schwarz. (Foto: Altenakademie)
 
Das Gebäude der Altenakademie im Westfalenpark.
  Dortmund: Altenakademie |

Auch auf ältere Menschen warten täglich neue Herausforderungen:Wie telefoniere ich mit meinem Enkel über das Internet? Was kann mein neues Smartphone denn alles? Wollte ich nicht immer schon Englisch oder Französisch lernen? Und Geld abheben am Automaten – klar kann man das im Alter noch lernen.

Von Sibirien bis Nordkorea


Alles diese Dinge bietet die Altenakademie im Westfalenpark als Kurs oder Exkursion an. Hier eine kleine Auswahl der kommenden Angebote: Wie man im fernen Sibirien lebt und arbeitet, zeigt der Vortrag von Dr. Hartwig Gielisch am Dienstag, 28. März, um 16.30 Uhr.
In den „Gottesstaat ohne Gott“ Nordkorea führte die gemeinsame Reise von Reinhold Bürger, Pfarrer der Franziskus-Gemeinde in Scharnhorst, und Werner Meyer, Freunde seit der Schulzeit. Neugier auf ein verschlossenes Stück unserer Erde hat die beiden getrieben, nur wenige Informationen über Nordkorea dringen nach außen, Reisewerbung für diese "terra incognita" ist Fehlanzeige. Aber eine Reise ist möglich. Was die beiden Freunde erlebten, war ein wahrhaft rätselhaftes Land. Reinhold Bürger berichtet darüber am Freitag, 2. Juni, um 15 Uhr.

Erinnerung an Roger Willemsen


Über den Schriftsteller und Begegnungs-Künstler Roger Willemsen referiert Renate Zimmer am Freitag, 7. April um 15 Uhr. Der Vortrag stellt die Ausnahme-
Persönlichkeit Roger Willemsen und die unbekannteren Lebensthemen dieses Sprach-Virtuosen vor, der auch Weltreisender, einfühlsamer Beobachter und ein begnadeter Begegnungs-Künstler war.

Filmcafé


Im Filmcafé gibt es Klassiker wie „Heimat“mit Zarah Leander (28. April, 14.30 Uhr), die weniger bekannte „Herrenpartie“ von Wolfgang Staudte am 12. Mai oder „Giulias Verschwinden“ mit Corinna Harfouch aus dem Jahr 2009 am 26. Mai um 14.30 Uhr. Der Kassenschlager „Maria, ihm schmeckt ́s nicht!“ läuft am 23. Juni um 14.30 Uhr.
Vor dem Film erhalten die Zuschauer eine Einführung, nach dem Film Gelegenheit
zur Diskussion. Kaffee und Kuchen/Gebäck sind im Eintrittspreis enthalten.

200 Jahre Reformation


Einen Schwerpunkt bilden im Jubiläumsjahr 2017 Veranstaltungen rund um Luther und die Reformation. Martin Lieneke spricht am Freitag, 5. Mai um 15.30 Uhr in seinem Vortrag „Die Reformation und die neue Zeit“ über das Zusammenwirken von Kirchenwesen und Religion, Gesellschaft und Herrschaft, Glaubens- und Machtfragen der Zeit.
Dabei werden auch die individuelle Leistung Luthers und der Reformatoren, ihre zentralen theologischen Themen und Kommunikationsformen beleuchtet.

In Zusammenarbeit mit dem Evangelischen Bildungswerk zum Lutherjahr organisiert die Altenakademie mit „Morning has Broken“ am 29. April um 6 Uhr einen kleinen Pilgergang. Der Weg führt von Brechten bis Eving, durch Straßen, Felder und Wald. Der Pilgerweg endet mit Frühstück und Gespräch in der Evangelischen Segenskirche Eving gegen 9 Uhr. Anmeldeschluss ist der 21. April.

Akademietag Kunstgeschichte


Erstmalig in diesem Jahr bietet die Altenakademie am Samstag, 6. Mai ab 13.30 Uhr einen Akademietag rund um das Themenfeld Kunstgeschichte an. Vier Dozentinnen und Dozenten werden zwischen 13.30 und 18 Uhr, unterbrochen durch eine
kleine Kaffeepause, sehr unterschiedliche Vorträge anbieten.

Los geht es um 13.30 Uhr mit:
"Was geht mich die Moderne an?" Einblicke in moderne Bildwelten zur Anregung und Orientierung gibt Elisabeth Hoynacki. Um 14.30 Uhr erklärt Anna Oppenhoff im Rahmen des Schwerpunktes Reformation Das Wiener Weltgericht des Hieronymus Bosch.
Um 16 Uhr geht es in dem Vortrah von Anette Struck um Gartenkunst. Den Abschluss bildet ein Vortrag von Frank Scheidemann über Gaudis bekannte Kathedrale La Sagrada Familia in Barcelona.

Politiker zur Wahl


In der Bundesrepublik stehen in diesem Jahr mehrere Wahlen an. In der Reihe „Politiker zur Wahl – Bundestagswahl 2017“ referiert am Dienstag, 9. Mai um 16.30 Uhr Marco Bülow (SPD). Die Altenakademie lädt wie schon in anderen Jahren Politiker der großen Parteien aus Dortmund ein, die für die Wahlen zum nächsten Bundestag kandidieren. Sie stellen ihre politischen Schwerpunktthemen und Ziele vor. Anschließend wird es genügend Zeit für Fragen und Diskussionen geben. Markus Kurth (BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN) setzt die Reihe am Dienstag, 13. Juni, um 16.30 Uhr, fort, es folgt Thorsten Hoffmann (CDU) am 4. Juli

Agatha Christie


Mit dem "Mord nach Fahrplan: Die Eisenbahn - Faszination und
Inspiration für Agatha Christie" und „16.50 ab Paddington“ hat sich Christian Kirsch, Mitarbeiter der Bibliothek der TU Dortmund beschäftigt.
Christies Roman "Mord im Orient-Express" (1934) wurde mehrfach verfilmt. Am bekanntesten ist die Verfilmung von 1974 mit einer Starbesetzung. "16.50 ab Paddington" ist ein weiterer Roman, in dem sich in einem Zug ein Mord ereignet. Wer erinnert sich nicht an die Verfilmung mit Margaret Rutherford als Miss Marple?

Auch der mehrfach verfilmte Christie-Klassiker "Die Morde des Herrn ABC" hat seit seinem Erscheinen 1935 nichts an Beliebtheit eingebüßt: Er wurde 2016 sogar für die Spielkonsole und als App umgesetzt. Christian Kirsch, langjähriger Fan und Kenner von Leben und Werk der "Queen of Crime" zeigt im Anschluss an seinen Vortrag am Freitag, 19. Mai um 15 Uhr "16.50 ab Paddington" mit Margaret Rutherford.

Dichter auf Reisen

Passend zur Urlaubszeit geht es am Mittwoch, 12. Juli um 15 Uhr „Mit Dichtern auf Ferienreisen“ : Dichter sind meist auch rastlose Reisende, die es in ferne Länder zieht.
Auch Deutschland und seine Kurbäder waren bis Anfang des 20. Jahrhunderts ein beliebtes Reiseziel von Weltliteraten aus anderen Ländern. Gefolgt wird den Spuren
Mark Twains, Anton Tschechows, Vladimir Nabokovs und anderen Schriftstellern auf ihren Reisen durch Deutschland.

Von Bridge bis Sprachkurs


Neben all diesen einmaligen Veranstaltungen hat die Altenakademie noch eine ganze Reihe regelmäßig wiederkehrender Kurse im Programm. Sie reichen von Sprachkursen für Anfänger und Fortgeschrittene über Computer-, Fotografie- und Smartphone-Kurse, verschiedene Gessprächskreise bis hin zum neuen Bridge-Kurs für Einsteiger.

Diese ist nur ein kleiner Ausschnitt aus dem umfangreichen Programm. Alle Veranstaltungen, Exkursionen, Infos über die Radio- und Computergruppen und vieles mehr finden sich auf der Internetseite der Altenakademie unter www.altenakademie.de.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.