Nacht der Ausbildung: "Dieses Jahr geht noch was"

Anzeige
Rund 60 Auszubildende erlernen in der Werkstatt der DSW21 neun verschiedene Ausbildungsberufe, vom Anlagenmechaniker bis zum Industriekaufmann.

KFZ-Mechatroniker und Friseurin, das steht bei vielen Jugendlichen noch immer ganz oben auf der Liste der Wunschberufe.

„Es gibt so viele verschiedene Ausbildungsberufe“, weiß Dieter Heuvermann. Er bildet bei der DSW21 Azubis in neun Berufen aus.

„Was macht zum Beispiel ein Industriemechaniker? Darunter können sich viele gar nichts vorstellen.“ Nach einem Besuch in der Ausbildungswerkstatt der DSW sind sie sicherlich klüger. „Bevor man ein Studium in Erwägung zieht, sollte man auch bedenken, dass zum Beispiel die mittlere Führungsebene in Unternehmen in der Regel aus dem Nachwuchs von unten kommt“, erklärt Heuvermann.

„In jedem Beruf gibt es Aufstiegschancen, so zum Beispiel im Einzelhandel mit dem Einzelhandels-Fachwirt“, weiß Dirk Vohwinkel von der IHK. „Für jeden Beruf gibt es Weiterbildungsmöglichkeiten.“ In der Regel müssen sich Schüler schon jetzt für das nächste Ausbildungsjahr 2016 bewerben. Was aber tut man, wenn es in diesem Jahr mit der Lehrstelle nicht geklappt hat?

„ Wir haben bei Rewe im Einzelhandel noch Restpätze für dieses Jahr, da geht also noch etwas.“ Das Schöne bei der Nacht der Ausbildung: Wenn ein Unternehmen aktuell eine spezielle Nachfrage nicht bedienen kann, verweist es an eine andere bekannte Möglichkeit.
Vor der Nacht der Ausbildung, um 16, 16.30 und 17 Uhr, gibt es Infos für Eltern im Halbstundentakt über die Berufswahl und die Möglichkeiten, die jeder einzelne an diesem Abend nutzen sollte. Das Angebot läuft in der Arbeitsagentur, Steinstraße 3. Die Nacht der Ausbildung präsentiert Berufe mit Perspektive. Fragen und Anfassen ist dabei ausdrücklich erlaubt.

Die Ausbilder und Azubis sind vor Ort und beraten, informieren und räumen vielleicht auch mit dem einen oder anderen Vorurteil auf.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.