Schule im Wasserwerk

Anzeige
Für dieses Schuljahr komplett ausgebucht siind die Termine im Wasserinformationszentrum. (Foto: DEW21)

Das DEW21-Wasserinformationszentrum ist auf Erfolgskurs: Schon jetzt kann Uta
Scheffler, Projektleiterin für KinderJugendBildung bei DEW21, in diesem Schuljahr keine Termine mehr im Wasserwerk in Schwerte-Geisecke anbieten.

„So früh waren die Veranstaltungen „Trinkwasser für Dortmund“ noch nie ausgebucht“, so Scheffler. Anmeldungen für das neue Schuljahr nähme sie bereits entgegen.

Im Wasserinformationszentrum werden Kinder und Jugendliche bereits seit der Eröffnung im Jahr 1989 im verantwortungsvollen Umgang mit der natürlichen Ressource Wasser geschult.

Immer mehr Besucher

Seitdem sind die Besucherzahlen stetig gestiegen. Fanden im Jahr 2011 154 Schulveranstaltungen mit 3.891 Schülern statt, waren es 2012 bereits 164 Veranstaltungen für 4.213 Schüler. „Ich habe geglaubt, dass diese Zahlen nicht mehr zu toppen sind“, so Scheffler, doch nun kann sie für dieses Jahr die 4500er-Marke anpeilen.

Mehrere Gründe sieht Scheffler für den großen Erfolg des DEW21-Programms: Zum einen sei das Thema „Wasser“ in verschiedenen Fächern ein Unterrichtsbaustein, so dass sowohl Kinder als auch Jugendliche bis zur Sekundarstufe ll angesprochen würden. Zum anderen werde Schülern wie Lehrern ein inhalts- und erlebnisreicher Tag im Wasserwerk geboten: „Bei uns gibt es keinen Frontalunterricht, sondern wir machen Lerninhalte durch
Spiele, Rätsel und Experimente erlebbar“, so Scheffler. Ein besonderes Highlight sei dabei die Besichtigung der Wassergewinnungsanlage: „Ein Ausflug, der bei den meisten Besuchern einen bleibenden Eindruck hinterlässt.“

15.000 Kinder profitierten

Jährlich profitieren rund 15 000 Kinder und Jugendliche von dem Seminar- und Veranstaltungsangebot von DEW21. Dabei zählen die „Seminare für Arbeits- und Wirtschaftserziehung“ (SAW)  ein Angebot in Kooperation mit und für die Stadt bereits seit dem Jahr 1968 zu einem wertvollen Bestandteil der Schul- und Bildungslandschaft. „Wir können nicht früh genug damit anfangen, die junge Generation für den nachhaltigen Umgang mit den natürlichen Ressourcen zu sensibilisieren“, davon ist das vierköpfige Team „KinderJugendBildung“ bei DEW21 überzeugt.
„Deshalb freuen wir uns besonders, dass sich unser Bildungsangebot wachsender Beliebtheit erfreut.“

Interessierte Schulen können sich telefonisch bei Uta Scheffler,  02304 95 75 210 über den kostenlosen Umweltunterricht im Wasserinformationszentrum, Zum Kellerbach 52, 58239 Schwerte informieren.
E-Mail: uta.scheffler@dew21.de.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.