„Dortmund, helau!“ in AWO-Werkstätten // Prinzenpaare bei Menschen mit Behinderung in Lindenhorst

Anzeige
Dortmund, helau! Eine schöne Tradition setzte jetzt auch das Dortmunds Prinzenpaar 2016, Prinz Christian I. und Prinzessin Janine II. (l.), mit ihrem Besuch der AWO-Werkstätten in Lindenhorst fort. Sie sorgten nicht nur für Freude, sondern lernten auch den Arbeitsalltag der Behinderten kennen. (Foto: Günther Schmitz)
Dortmund: Werkstätten der Arbeiterwohlfahrt Dortmund GmbH |

So wie schon viele ihrer Vorgänger, besuchte jetzt auch das Dortmunder Karnevals-Prinzenpaar 2015/2016, Prinz Christian I. und Prinzessin Janine II., die Werkstätten der Arbeiterwohlfahrt (AWO) in Lindenhorst. Die Tollitäten aus Reihen der Kirchderner Funken bereiteten mit ihrem Besuch allen eine Freude, lernten dabei aber auch den Arbeitsalltag der Menschen mit Behinderung kennen.

Organisator Franz Stenzel, der noch ehrenamtlich für die Werkstätten tätig ist, freute sich besonders aber darüber, dass auch das Kinderprinzenpaar, Prinz Denis I. und Prinzessin Leonie I. gleichzeitig mitgekommen sind, und führte den hohen Besuch durch die einzelnen Arbeitsbereiche.
Hier wurde der Besuch entsprechend mit vielen Helau-Rufen empfangen und verteile viel Süßes, aber auch die ganz begehrten Autogrammkarten – und viele Mitarbeiter wollten ein Foto mit den Majestäten.
Diese erfüllten natürlich alle Wünsche und überzogen die geplante Besuchszeit auch gerne.
„Wir sind überall so herzlich empfangen worden“, waren sich Christian I und Janine II einig, „ so habe wir uns den Arbeitsalltag in einer Werkstatt für Menschen mit Behinderung nicht vorstellen können, hat uns richtig Spaß bereitet, hier gewesen zu sein“
Zum Dank wurden dann auch von den Prinzenpaaren Orden verliehen, diese bekamen im Gegenzug als Dankeschön für den Besuch ein Produkt aus den Werkstätten.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.