Pokémon Go Safari am 30. Juni und 1. Juli im Westfalenpark Dortmund

Anzeige
Alle Pokémon GO-Fans laden Wirtschaftsförderer Thomas Westphal, Anne Beuttenmüller von Niantic, Veranstalter Norbert Labudda und Westfalenpark-Chefin Annette Kulozik zur großen Pokémon-Safari am 30. Juni und 1. Juli in den Park ein. (Foto: Schmitz)
Dortmund: Westfalepark |

Millionen Menschen sind auch zwei Jahre nach dem großen Pokémon GO-Hype unterwegs und fangen virtuelle Fantasiewesen. Pokémon GO, eine der erfolgreichsten mobilen Spiele-Apps aller Zeiten, zieht seit 2016 noch immer Millionenen in seinen Bann. Um diese leidenschaftliche Spielerschaft zu feiern, veranstaltet Niantic, Inc., der Entwickler von Pokémon GO, diesen Sommer drei internationale Events – eines davon ist die Pokémon GO Safari Zone am 30. Juni und 1. Juli in Dortmund.

Niantic, Inc. will mit Unterstützung der Stadt Dortmund ein Safari Zone Event im sommerlichen Westfalenpark veranstalten. Von Samstag, 30. Juni, bis Sonntag, 1. Juli, haben Trainer jeden Alters die Möglichkeit eine Vielzahl an Pokémon zu fangen, inklusive solcher, die nur selten zuvor in Europa gesichtet wurden, während sie einen der größten innerstädtischen Parks in Europa sowie die Innenstadt von Dortmund erkunden.

Aktionen im gesamten Stadtgebiet

Denn die Event-Aktivitäten werden auf das gesamte Stadtgebiet von Dortmund ausgedehnt und laden Spieler aus ganz Europa ein, die Kulturgeschichte der Stadt durch Pokémon GO zu erkunden.
Höhepunkte werden neben dem Westfalenpark auch der Zoo, der See, das U, das Stadion, das Fußballmuseum, der Rombergpark und das Rathaus sein. Allee über die Safari : Pokemon Go Live
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.