Reise zu Wasser

Anzeige
Stilecht im Partyschiff Herr Walter erzählt Käpt'n Kalle von seinen Reisen. (Foto: Archiv)
Dortmund: Herr Walter | Dortmund liegt mitten im Binnenland und ist dennoch als größter Kanalhafen Europas und einer der sieben wichtigsten Binnenhäfen Deutschlands eine Stadt mit maritimen Wurzeln. Sie liegt im Ruhrgebiet, einem Wasserland mit 250 Kilometern Wasserstraße und hat mit dem Phönix-See mittlerweile sogar ein stadteigenes Segelrevier.

Trotzdem haben viele Dortmunder ihre Nähe zum Wasser noch nicht so richtig entdeckt! Langsam müsste in Dortmund mal so etwas wie eine Hafenstadt-Tradition aufgebaut werden. Dazu gehört die Fischbude am Kai, dazu gehören aber auch solche Angebote wie die "Geschichten von Bord", Seemannsgarn eben.

Vielleicht hilft auch eine Gesetzes-Änderung: Ab April dürfen Boote mit weniger als 15PS führerscheinfrei bewegt werden, das sind etwa acht Meter und reicht für eine vierköpfige Crew. Vielleicht Anlass mit einem gecharterten Untersatz auch mal die Heimat neu zu entdecken.

Genau darauf will Karl-Heinz Czierpka Appetit machen. Der Dortmunder Skipper ist seit vielen Jahren auf dem Wasser unterwegs und seine lockeren "Geschichten von Bord" haben schon viele Dortmunder erheitert. Nun also berichtete Czierpka über seine Reise mit dem Schiff nach Schwerin, über den Dortmund-Ems- und Mittellandkanal nach Magdeburg, die Elbe stromab und die Elde zu Berg und final auf der Stör-Wasserstraße an den Schweriner See.
AmFreitag, 15. März auf dem Partyschiff Herr Walter im Hafen, Speicherstraße 90, heißt es pünktlich um 19.30 Uhr: "Leinen los"!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.