Spurensuche und Familienführung

Anzeige
Im Kindermuseum können Kinder auch in eine Ritterrüstung schlüpfen. (Foto: Archiv/ schmitz)

Im Kindermuseum Adlerturm, Ostwall 51a, geht es am Sonntag, 22. September von 10 bis 17 Uhr auf Spurensuche.

Seit November 2012 hat das Kindermuseum Adlerturm – Dortmund im Mittelalter sein Tor geöffnet. Hier kann man so einiges über die Dortmunder Stadtgeschichte, das Leben der Ritter und die Arbeit eines Archäologen erfahren. Anfassen und ausprobieren ist gewünscht und erlaubt. An Sonntagen können sich die Besucher mit all ihren Fragen rund um den Adlerturm und das Mittelalter an einen TurmScout wenden. Er kann Tipps zu Besonderheiten und interessanten Highlights geben, die Besucher an den Mitmachstationen unterstützen und beim Ankleiden und Anlegen der Ritterrüstung helfen. Die Teilnahme kostet nur den Museumseintritt, 2,50 Euro/ermäßigt 1,25 Euro. Kinder und Jugendliche bis 18 Jahren haben freien Eintritt.

Alles übers Mittelalter

Das Kindermuseum bietet einmal im Monat einen interessanten, kurzweiligen Rundgang an. Der nächste ist am Sonntag, 22. September von 14 bis 15.30 Uhr. Dabei können Familien Vieles selbst ausprobieren, Fragen stellen, Artur den Turmwächter kennenlernen und allerhand Erstaunliches über die Dortmunder Stadtgeschichte und das Mittelalter erfahren: Wer war Agnes von der Vierbecke? Welche Gerüche sind typisch für das Mittelalter? Welche Waffen wurden zur Verteidigung eingesetzt? Wann war die Große Fehde und was passierte dort genau?
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Teilnahme kostet zwei Euro zuzüglich zum Museumseintritt. Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre haben freien Eintritt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.