1 Jahr Training für 5 Minuten Rudern - Hansa-Junioren auf dem Weg zur Deutschen Meisterschaft

Anzeige
Medaillenhoffnung: Lukas Föbinger, Johannes Rentz, Christopher Reinhard, Dragan Stankovic und Steuermann Felix Heinemann
Dortmund: Ruderclub Hansa |

Vierer hofft auf Medaille

Direkt nach der Schule zum Bootshaus, Training 6mal die Woche, kaum Zeit für Freunde, Disco oder sonstige Aktivitäten...
so sieht der Tagesablauf der Leistungssportler des Ruderclub Hansa im Junioren-Bereich aus.

Nach dem langen Wintertraining und den ersten Regatten in Gent, Bremen, Köln und Hamburg steht nun der Saisonhöhepunkt bevor:
die Deutschen Jahrgangsmeisterschaften U17/U19/U23, die am Wochenende (20. bis 23. Juni 2013) auf dem Fühlinger See in Köln ausgetragen werden.

Von Donnerstag bis Samstag stehen Vorläufe, Hoffnungsläufe und Halbfinals auf dem Programm, Sonntag ist "Finaltag".
Die Dortmunder Ruderer hoffen natürlich, dass sie sich qualifizieren und vielleicht sogar einen Platz "auf dem Treppchen" ergattern können.

Aussichtsreichstes Boot ist nach den bisherigen Regattaergebnissen der U17-Doppelvierer mit Johannes Rentz, Dragan Stankovic und Steuermann Felix Heinemann (RC Hansa) sowie Christopher Reinhardt (Dorsten) und Lukas Föbinger (Witten). Hier könnte eine Medaille durchaus im Bereich des Möglichen liegen. Starke Konkurrenz kommt aus Magdeburg und Potsdam, so dass ein spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen vorprogrammiert ist.

Der 16jährige Felix Heinemann steuert bereits seit 4 Jahren Rennboote. Er hat "seine" Mannschaft ständig im Training begleitet. Beim Rennen muss er nicht nur das Boot auf Kurs halten, sondern auch ständig den Rennverlauf beobachten, die Ruderer anfeuern und Spurts ansagen. Wichtige technische Daten werden ihm über die elektronische "CoxBox" geliefert, über Lautsprecher im Boot kann er den Ruderern jederzeit Kommandos erteilen. "Wir alle sind hoch motiviert, noch einmal über uns hinaus zu wachsen", so Felix. "Ein ganzes Jahr Training liegt hinter uns, und wir freuen uns riesig, alles Gelernte in den entscheidenden 5 Minuten anzuwenden, um am Ende das beste Rennen des Jahres zu rudern."


Außer dem Vierer starten folgende Hanseatinnen und Hanseaten:

U17-Doppelzweier mit Tabea Schendekehl (Hansa) und Isabelle Kapsa (Herdecke)
U19-Leichtgewichts-Doppelzweier mit Lina Hangebrauck (Hansa) und Carla Schmidt (Sorpesee) sowie Franziska Lemmler (Hansa) und Maja Brouka (Gelsenkirchen)
U17-Vierer-ohne mit Anica Scholz (Hansa), Sarah Becker und Celine Schneider (beide RC Germania Dortmund) und Carly Abbenhaus (Wanne-Eickel)
U17-Leichtgewichts-Doppelvierer mit Lorenzo Hiltmann, Simon Berkemeyer, Steuermann Nils Eisbrich (alle Hansa), Jonas Kuhlbrodt (Wanne-Eickel) und Julian Liebig (Waltrop)
U19-Leichtgewichts-Doppelvierer mit Lina Hangebrauck und Franziska Lemmler (beide Hansa), Carla Schmidt (Sorpesee) und Maja Brouka (Gelsenkirchen)
U23-Doppelzweier mit Franziska Doppke
U23-Leichtgewichts-Doppelzweier mit Jan Knipschild
U23-Einer: Franziska Doppke
U23-Vierer ohne: Max Johanning
U23-Leichtgewichts-Einer: Lars Knipschild
U23-Doppelvierer mit Jan und Lars Knipschild
U23-Achter mit Max Johanning.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.