Acht-Tore-Wahnsinn in Hoffenheim - BVB siegt und S04 enttäuscht abermals

Anzeige
Hier erzielt Marco Reus das 1:0 gegen Frankfurt. Weil der Nationalspieler zuvor mal wieder lange Zeit verletzt fehlte, wurde der Offensivspieler nach der ersten Halbzeit aus Gründen der Vorsicht wieder ausgewechselt. (Foto: Holger Schmälzger)

Da Augsburg und Mainz am 29. Spieltag gewannen, bleibt der Abstiegskampf spannend. Während Bremen sich von ihm entfernte und das Derby gegen abstiegsbedrohte Hamburger gewann, können sich Leverkusen - trotz eines Achtungserfolgs - und Schalke von jenem nicht wirklich entfernen.

Borussia Dortmund hat sich vom Schock unter der Woche, als es einen Bomben-Anschlag auf den Mannschaftsbus gab, anscheinend gut erholt. Der BVB gewann mit 3:1 gegen Eintracht Frankfurt und bleibt als Tabellenvierter dem Tabellendritten TSG Hoffenheim auf den Fersen. Der Start der Dortmunder war wie gemalt. Ausgerechnet Marco Reus, der erneut verletzt fehlte und zuletzt vor sechs Wochen spielte, brachte die Borussia nach nicht einmal 180 Sekunden in Führung. Zwar konnte die Eintracht, die zuletzt in der Liga am 5. Februar gewann und in der Folge neunmal (nun zehnmal) ohne Sieg war, nach einer halben Stunde ausgleichen. Doch Sokratis noch vor und Pierre-Emerick Aubameyang nach der Halbzeit sorgten für den sechsten Heimsieg gegen Frankfurt in Folge - und für den 15. Saisonsieg.

Frankfurt seit zehn Spielen ohne Sieg

Derweil müssen die Frankfurt immer mehr aufpassen, nicht noch auf den Relegationsplatz 16 abzurutschen. Mittlerweile ist die Mannschaft von Trainer Niko Kovac nur noch Tabellenzehnter und hat nur noch sechs Punkte Vorsprung auf den FC Augsburg.

Hoffenheim verspielt beinahe 2:0-Führung

Dass der BVB nicht mittlerweile Dritter ist und damit in der kommenden Saison wieder sicher in der Champions League spielt, liegt an starken Hoffenheimern. Die TSG gewann in einem irren Spiel gegen Borussia Mönchengladbach mit 5:3! Dabei stand es bereits zur Halbzeit 2:2, nachdem Hoffenheim nach 24 Minuten 2:0 führte. Durch den 14. Saisonsieg liegt die TSG weiterhin einen Punkt vor Borussia Dortmund.

Schalke kassiert 2:1 in der Nachspielzeit

Von den genannten Rängen ist der S04 weiterhin meilenweit entfernt. Nach dem desaströsen Auftritt am Donnerstag in der Europa League bei Ajax Amsterdam, das 2:0 gewann, folgte an Ostersonntag die nächste Niederlage. 1:2 hieß es am Ende gegen den abgeschlagenen Tabellenletzten, der bis heute erst viermal in dieser Saison gewonnen und 19 Treffer erzielt hatte. Dabei erzielte Darmstadt den Siegtreffer erst in letzter Sekunde (92. Spielminute). Zu diesem Zeitpunkt spielten die „Knappen“ schon längst in Unterzahl, weil Thilo Kehrer in der 81. Spielminute nach einer Notbremse die Rote Karte gesehen hatte. Es passte zu Kehrers schlechter Woche, nachdem der Jungspund schon in Amsterdam einen rabenschwarzen Abend erlebt hatte.

S04 zwischen Europa League und Abstiegskampf

Bitter aus Sicht des S04: Coke konnte seinen ersten Pflichtspiel-Treffer für die „Knappen“ zum zwischenzeitlichen 1:1 nicht wirklich genießen. Darüber hinaus steht Schalke nach der zwölften (!) Saisonniederlage weiterhin zwischen Himmel und Hölle. Bis Platz sechs sind es nur vier Punkte Rückstand. Bis Platz 16 sind es aber auch nur fünf Punkte Vorsprung. Und der nächste Gegner - nach dem Rückspiel am Donnerstag gegen Amsterdam - heißt kommenden Sonntag RB Leipzig, das den SC Freiburg am Samstag mit 4:0 abfertigte und damit den vierten Sieg in Folge feierte.

Bildergalerie vom Spiel Dortmund gegen Frankfurt
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.