Aktionstag "Deutschland schwimmt" am 24.09. im Südbad

Anzeige
(Pictured) DORY. ©2013 Disney•Pixar. All Rights Reserved.
Dortmund: Südbad | Wer schwimmt, tut sich was Gutes – und hat am großen Disney Aktionstag „Deutschland schwimmt“ zugleich die Chance, auch anderen etwas Gutes zu tun: So ist am Samstag, den 24. September 2016, in allen teilnehmenden Schwimmbädern im ganzen Bundesgebiet mindestens eine Bahn für engagierte „Wasserratten“ reserviert, die für den wohltätigen Zweck schwimmen wollen. Das große Ziel ist es, gemeinsam einmal um ganz Deutschland zu schwimmen! Der SV Westfalen fordert Dortmunder auf, von 10 Uhr bis 16 Uhr im Südbad an der Ruhrallee 30 mitzumachen*.

Gelingt es mit Hilfe aller teilnehmenden Bäder am 24. September bis 16 Uhr einmal quer durch Deutschland (876 km) zu schwimmen, spenden Disney, REWE und die Allianz 50.000 Euro, um bedürftigen Kindern das Schwimmenlernen zu ermöglichen. Das große Ziel ist allerdings die deutsche Grenzlänge von 3.621 Kilometer zu erschwimmen. Werden diese von allen engagierten Schwimmern am 24. September bis 16 Uhr im Wasser zurückgelegt, erhöht sich die Spendensumme für die Kinder auf 200.000 Euro. Und das Beste: Jeder kann dabei sein – schließlich lautet das Motto des Aktionstags „Deutschland schwimmt“.

Wer also aktiv mitmachen will, kann am 24. September 2016 ins Südbad Dortmund gehen, um so viele Bahnen wie möglich zu schwimmen. Die Aktionshelfer des SV Westfalen geben dann die jeweiligen Gesamtergebnisse des Tages an die Disney Spendenzentrale im Festland Bäderland Hamburg weiter, in dem zudem ein Charity Event mit buntem Rahmenprogramm im Wasser stattfindet. Neben Kampagnen-Botschafterin Franziska van Almsick sind dort auch weitere Prominente an Bord, die mithelfen und motivieren, gemeinsam das große Ziel zu erreichen. Als großes Finale erfolgt dann, ebenfalls im Festland Bäderland Hamburg, die Spendenscheck-Übergabe an Vertreter von „Die Arche e.V.“ und Franziska van Almsick für ihre Organisation „…für Kinder e.V.“.

Franziska van Almsick, mehrfache Welt- und Europameisterin im Schwimmen, zu ihrem Engagement: „Schwimmen zu können darf keine Frage der sozialen Herkunft sein. Leider können sich immer weniger Kinder aus Haushalten mit niedrigem Einkommen den Eintritt in unsere Schwimmbäder leisten. Oder sie bekommen einfach nicht den entsprechenden Anreiz, schwimmen zu lernen. Mit dem Aktionstag ‚Deutschland schwimmt‘ möchte ich gemeinsam mit Disney auf diese Problematik aufmerksam machen und dazu beitragen, dass soviele Schwimmkurse für Kinder wie möglich erschwommen werden.“

Dass das Thema „Kinder und Schwimmen“ auch bei Eltern einen hohen Stellenwert hat, belegt eine aktuelle forsa-Studie: Demnach finden es 100% aller befragten Eltern sicherer, wenn ihr Kind gut schwimmen kann. Doch ihrer Einschätzung nach können nur 57% der 5- bis 10-jährigen Kinder sicher oder sehr sicher schwimmen. Und selbst am Ende der Grundschule können nur 33% der 9- bis 10-Jährigen längere Strecken im Wasser zurücklegen.

Der Aktionstag „Deutschland schwimmt“ ist Teil der bundesweiten Sommer-Kampagne „Deutschland schwimmt“, die Disney und der Deutsche Schwimm-Verband (DSV) veranstalten. Mit ihr sollen Kinder und Jugendliche für den Schwimmsport begeistert werden.

„Deutschland schwimmt“ ist Partner von IN FORM, Deutschlands Initiative für gesunde Ernährung und mehr Bewegung. Sie wurde 2008 vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) und vom Bundesministerium für Gesundheit (BMG) initiiert und ist seitdem bundesweit mit Projektpartnern in allen Lebensbereichen aktiv. Mit REWE und der Allianz konnte Disney außerdem zwei Partner ins Boot holen, die sich mit Initiativen rund um die Themen Ernährung und Bewegung für die Gesundheit und das Wohlergehen von Kindern einsetzen.

* Das Südbad verlangt den üblichen Badeintritt
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.