Das unentdeckte Land Siegen

Anzeige
Dortmund Giants @ Siegen Sentinals (Foto: Josephine Schupp)
 
Dortmund Giants @ Siegen Sentinals (Foto: Josephine Schupp)
Dortmund: Giants im Hoeschpark |

Dortmund/Siegen Am Sonntag dem 5. Juni hieß es für die Giants auf nach Siegen. Hier warteten die Sentinals als Aufsteiger in die Oberliga NRW.

Das war auch das anfängliche Problem in der Vorbereitung für die Dortmunder, über die Siegener war kaum etwas bekannt. So musste sich die Coaching Crew um Cheftrainer Bartos Labus etwas einfallen lassen und auf alle Eventualitäten vorbereitet sein. Deshalb war der erste Angriffsversuch der Dortmunder auch vorerst nur ein Abtasten und Schauen wie der Gegner in der Verteidigung steht. Hier zeigte sich das die Dortmunder Trainercrew , trotz der spärlichen Informationen, ihr Team optimal auf den Gegner vorbereitet hatte. Nachdem die Dortmunder Defense solide stand und den Ball für den Giants Angriff zurück erobert hatte setzte sich die Offensive aus Dortmund langsam in Bewegung und fand schnell in ihren Rhythmus.
First down für First down näherte man sich der Endzone der Sentinals. Bei um die 30 Grad C und praller Sonne war es für alle Beteiligten auf dem Feld ein Kraftakt und es wurde klar dies könnte noch ein entscheidender Faktor werden.

Dortmunder überlegen

Die Defense der Giants machte gleich klar hier ist kein durchkommen. Vereinzelt kamen die Siegener zu einem First down, dann generell 3 and out.
Nach einem ausgeglichenen ersten Quarter zeichnete sich im 2 QTR. eine Überlegenheit der Dortmunder ab.
Die Offensive der Giants konnte das Laufspiel gut etablieren und maschierte los.
Hier konnten die Runingbacks durch lange Läufe Raum gutmachen. Durch gezielte Pässe wurde das Angriffsspiel der Dortmunder noch gefährlicher. Aber vorwiegend wurde auf „ground and pound“
bei den Giants gesetzt und durch immer wieder lange Läufe der Weg in die Endzone geebnet.
Dadurch erlangten die Giants schnell ihren ersten und hart erarbeiteten Score durch Azad Aslan; den folgenden PAT (extra Punkt nach einem Touchdown) setzte Kevin Pecnik erfolgreich zwischen die Goal Posts. Und Dortmund lag 0:7 in Führung. Die Siegener hatten der weil noch kein Mittel gefunden um die Verteidigung der Dortmunder zu knacken und der Dortmunder Angriff konnte schnell wieder auf dem Feld zeigen das mit dem Laufspiel der Giants auch in dieser Saison zu rechnen ist.
Die Angriffsbemühungen der Dortmunder wurden mit einem Touchdown durch Samuel Kwakye-Yeboah belohnt, bei dem folgenden PAT Versuch konnten die Siegener Verteidiger allerdings durchbrechen und zwangen die Giants zu einem Ausweichmanöver, welches erfolgreich mit einer two Point Conversion endete. So konnte man mit einer 0:15 Führung in die Halbzeit gehen.

Die Siegener starten mit Ihrer Offense in die Zweite Spielhälfte, doch auch jetzt war kein Weg durch die Dortmunder Reihen möglich. Die Dortmunder Defense drängte den Siegener Angriff bis in die eigene Endzone zurück, hier brachte Nicolai Umanetz seinen Sentinals Gegenspieler zu Boden und holte mit einem Safety 2 Punkte auf das Dortmunder Scoreboard. Die Dortmunder Offense schaffte es erneut mit starkem Lauf und Passspiel letztendlich durch Franck Ewane zu Punkten. Der folgende PAT konnte wieder sicher von Kevin Pecnik durch die Stangen gesetzt werden. Der Angriff der Sentinals verzweifelte an der Dortmunder Verteidigung, es gelang dem Aufsteiger aus Siegen durch harte Arbeit mit first downs nach vorne zu kommen, aber Punkte sprangen hier nicht raus.
Die Giants Offense hatte die Sentinals Defense geknackt und beendete erneut einen erfolgreichen Drive mit einem starken Lauf-Touchdown durch Simon Schmude. PAT good.

Das vierte QTR. Starteten die Gaints gleich mal mit einem Paukenschlag. Beim ersten Spielzug der Dortmunder wurde Frank Ewane von HC Bartos Labus selber auf die Reise geschickt und fand durch gute Blocks der O-Line seinen Weg direkt in die Endzone. PAT good. Hier bewiesen die Dortmunder trotz der Wetterbedingungen Ausdauer.

Gewitterwolken zogen in Siegen auf, im wahrsten Sinne des Wortes.
Auf Grund dessen entschieden die Offiziellen in Absprache mit den Coaches beider Teams, die Uhr bei verbleibenden 7 Minuten im 4 Qzt. nicht mehr anzuhalten. Die Siegener Offense hatte bis zuletzt Probleme mit der Dortmunder Defense. Diese stand zu gut und verteidigte die Dortmunder Endzone bis zum letzten. Die Offense aus Dortmund arbeitete sich derweil wieder in die Endzone der Siegener vor. Durch einen langen Pass von QB Sascha Koch konnte auch Kevin Pecnik mit einem erfolgreichen Catch 6 Punkte einfahren, die er mit einem erfolgreichen PAT aufstockte.
So fand kurz nach einsetzenden Starkregen die Partie ein Ende. Trotz des hohen Punktestandes erlebten die Giants in Siegen ein starkes Team und wissen dass sie in Dortmund beim Rückspiel ein hartes Stück Arbeit gegen einen motivierten Gegner haben werden.
Im gesamten Spiel gab es nur eine Flagge gegen Dortmund und auch Siegen hatte nicht viele Strafen eingefahren, also ein sehr faires Spiel auf beiden Seiten.

HC und Offense Coordinator Bartos Labus zum Spiel:“ Ich bin froh, dass die Jungs sich selbst belohnt haben. Mittlerweile zahlt es sich aus allen Spielern die hart arbeiten ihre Einsatzzeiten zu geben. Die Mannschaft verbessert sich konstant in der Breite. In Zukunft brauchen wir auch in der zweiten und dritten Reihe Qualität. In der Offensive wurden sechs Touchdowns von fünf unterschiedlichen Spielern gemacht. Alle Jungs die ihre Chance bekommen zerreissen sich. Ich freue mich über den Sieg, morgen fängt aber schon die Vorbereitung auf das nächste Spiel an. Die Saison ist noch lang.“

Defense Coordinator Heiko Czernotta:“ Zu Beginn des Spiels konnte der Starting Runningback #22 der Sentinels mit einigen bigplays glänzen. Doch im Verlauf des Spiels stellte sich die Giants defense gut darauf ein. Das passing game der Siegener war fast nicht existent, so daß es immer wieder hieß 3 und raus. Eine geschlossene Teamleistung sorgte für den ersten shutout der Saison. Darüber hinaus konnten die Giants auch in der defense mit einem safety punkten. Ein gelungener Football Sonntag“
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.