Die Eisadler nehmen das Fell der Eisbären mit nach Dortmund , 4:6

Anzeige
S. Licau (Foto: EAD)
Dortmund: Eisstadion | 1. Drittel 3:0

Dank einer "Überragenden" Schiedsrichterin gewann L.-H.-Hamm klar das 1. Drittel . Bei 5 gegen 3 sind die Bären eine Bank und machen die Tore .

2. Drittel 0:3

Konnte man den Eisadlern noch zutrauen das Spiel zu drehen , JA MAN KONNTE . In der 8min schoß Sebastian Licau (75) von der Blauenlinie aufs Hammer Tor und der Puck ging rein . In der 16min war es Jiri Svejda (86) der den Hammer Goalie (May) überwand . Eine Minute später war es Andre Kuchnia (87) der einnetzte . Somit war das Spiel wieder offen .

3. Drittel 1:3

Die Spieler waren gerade mal 4. auf dem Eis da zappelte der Puch wieder im Netz des Hammer Tors , der Schütze (laut hallensprecher) unser Kapitän Niko Bitter (11).
In der 13min belohnte sich Malte Bergstermann (77) mit einer tollen Energieleistung und netzte ein . Will nicht das Tor der Hammer verschweigen , die damit wieder Ran kamen und neue Luft bekamen . Jetzt setzten Sie alles auf Ausgleich und nahmen Ihren Goalie in der letzten Minute für einen sechsten Feldspieler Raus , aber Jiri Svejda (86) konnte in Verteidigungszone der Eisadler den Puck abfangen und Maschierte mit dem Puck in die Verteidigungszone der Eisbären und machte das Empty Net Goal .

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- Im Ersten Heimspiel 08.01.16 /20:00 haben es die Eisadler wieder mit L.-H.-Hamm zu tun , die möchten bestimmt Ihr Fell wieder haben .
1
1
1
1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.