Dortmunder Boxsport 20/50 übernimmt Patenschaft im Dortmunder Zoo

Anzeige
Dortmund: Turnhalle der Tremonia-Schule | Zum neunten Male übernimmt der DBS 20/50 eine Patenschaft für ein Rotes Riesenkänguru im Dortmunder Zoo.
Das Riesenkänguru, genannt „Rocky“, hat es den Boxern angetan.
Seit acht Jahren ist das Känguru das Maskottchen des Traditionsvereins.
In der Natur kämpft bei der Brautwerbung ein Känguru mit seinen Vorderfüßen gegen seinen Kontrahenten. Auch hier gibt es Sieger und Verlierer, ähnlich wie bei einem echten Boxkampf.
Zoodirektor Dr. Frank Brandstätter, der nächste Ehrengast des Prominenten-Stammtischs des bekannten Boxsportvereins, hat die Patenschafts-Urkunde dem Verein zugeschickt.
DBS-Geschäftsführer Mathias Burchardt (Bildmitte) hat die Urkunde den aktiven Mitgliedern gezeigt und ein gemeinsames Bild gemacht.
In den Sommerferien werden die Boxer Ihren Paten „Rocky“ im Zoo besuchen.

Ring frei!
Dieter Schumann
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.