Ein sehr interessantes Wochenende wartet auf die Eisadler Dortmund.

Anzeige
Dortmund: Eisstadion | Der noch ungeschlagene Tabellenführer der Regionalliga West muss zuerst am Freitag die gut 250 Kilometer lange Reise ins hessische Lauterbach antreten um dort ab 20 Uhr bei den Luchsen zu gastieren.

Am Sonntag steht dann das nächste Heimspiel der Eisadler auf dem Spielplan. Um 19 Uhr werden bereits zum zweiten Mal in dieser Saison im Eissportzentrum an den Westfalenhallen die Wiehl Penguins empfangen. Beide aktuelle Gegner der Dortmunder Eisadler trafen am letzten Wochenende im direkten Vergleich aufeinander und das übermittelte Endergebnis sorgte für nicht wenig Erstaunen.

Die Wiehler Pinguine konnten auf eigenem Eis nämlich den Lauterbacher Luchsen das Fürchten lehren und gleich mit 13:1 die Partie für sich entscheiden. Nicht genug damit, Wiehl konnte durch einen weiteren Sieg am Dienstagabend gegen Köln sogar in der Tabelle an Lauterbach vorbei ziehen und Platz vier erreichen. Begünstigt wurde das sicherlich auch dadurch, dass die Oberbergischen bereits fünf Spiele mehr absolviert haben als das hessische Team.

Aber der TuS Wiehl ist auf jeden Fall die Mannschaft der Stunde, denn zuletzt gab es für Trainer Ralf Hafeneger und seine Truppe vier Siege innerhalb von nur 10 Tagen. Nach einigen Schwierigkeiten zu Saisonbeginn wird diese Wende im Wesentlichen am neuen Penguin Torhüter Benjamin Dirksen festgemacht, der nach acht Spielzeiten in der Oberliga und in der 2. Liga nun im Gehäuse des TuS Wiehl für sehr viel Sicherheit sorgt und seinem neuen Team damit neues Selbstvertrauen gegeben hat.

Die Eisadler werden den Heimspielgegner am Sonntag sicherlich sehr ernst nehmen und ihn keinesfalls an dem klaren Sieg vor einigen Wochen an gleicher Stelle messen. Die letzten vier Siege in Folge der Pinguine sind da Warnung genug. Zuerst geht aber die volle Konzentration auf den Auswärtsgegner am Freitag.

Die Lauterbacher Luchse mussten zwar zuletzt zwei Niederlagen in Folge gegen Köln und Wiehl einstecken, aber das Team von Roger Nicholas gehört natürlich weiterhin zu den Top Favoriten der Liga. Von daher werden die Eisadler am Wochenende sicherlich zweimal sehr gefordert sein um die bisherige Erfolgsserie zu bestätigen und möglichst weiter ausbauen zu können.

======================================================================

Spiel des Nachwuchs dieses WE

21.11.14/19:45 , Jugend zu Hause gegen Bergisch Land (Solingen)

22.11. , Knaben in Ratingen; Schüler in Duisburg
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.