eMTB XC am Deusenberg: Mann gegen Mann statt Kampf gegen die Uhr

Anzeige
Dortmund: Innenstadt | Das E — BIKE Festival Dortmund presented by SHIMANO wird immer konkreter. Wenn vom 15. bis 17. April Europas größtes Festival rund um das E-Bike mitten in Dortmunds City stattfindet, dann wird’s auch richtig sportlich.

Nach dem BUFF® E-Bike Kriterium in der Dortmunder Innenstadt, bei dem die Straßenfahrer in einem 4.000 Meter langen Zeitfahren ihr Können auf dem E-Bike zeigen dürfen (Sonntag, Start 10 Uhr, Reinoldikirche), stehen jetzt auch die Fakten des zweiten prominenten Side-Events fest. Für die Mountainbiker geht’s am Samstag, 16. April, ab 11 Uhr los. Schauplatz ist der sogenannte Deusenberg.

Beim eMTB XC-Race werden die anspruchsvollen Single-Trails von Dortmunds einziger MTB-Arena befahren. Drei Kilometer lang, jeweils mit einem Höhenunterschied von 55 m und mit einer technisch anspruchsvollen Abfahrt. Ein wahres MTB-Eldorado und das erste Cross Country-Rennen auf MTB's mit elektrischer Anschubhilfe.

Zunächst zum Zahlenwerk. Start für das eMTB XC-Race auf dem Deusenberg ist am Samstag, 16. April, in der Zeit von 11 bis 12.30 Uhr. Anschließend erfolgt die Siegerehrung im Zielbereich auf dem Plateau des Deusenbergs. Wer kann mitmachen? Eigentlich jeder, ob Anfänger, Hobbyfahrer, Vereinsathlet oder ambitionierter Leistungsfahrer. Das Rennen selbst erfolgt als Massenstart und wird in den Kategorien Männer, Frauen und Teams gewertet. Die Ausleihe der Bikes erfolgt auf der Expo in der Dortmunder Innenstadt. Die Teilnehmer fahren dann mit den e-MTBs Richtung Nord-Westen rund vier Kilometer zum Deusenberg. Beste Sicht auf Dortmund und die umliegenden Städte ist garantiert. Hier stechen besondere Landmarken wie die Reinoldikirche, der RWE-Tower, das Westfalenstadion oder der Fernsehturm im Westfalenpark hervor. Die rekultivierte Mülldeponie lässt einen phantastischen Rundblick zu. Längst ist aus dem einst unschönen Anblick ein erstaunlich grünes Naherholungsgebiet geworden, das in Verbindung mit der ehemaligen Kokerei Hansa ein einzigartiges Industriedenkmal darstellt. Und in der Vergangenheit ob der einmaligen Atmosphäre bereits vielfältig genutzt wurde. Teile des Dortmund-Tatorts mit Kommissar Faber wurden auf dem Plateau ebenso gedreht wie Werbespots von international bekannten Konzernen.

Zur Strecke. Dortmund und Mountainbike? Das passt. Und wie. Die renaturierte Halde Deusenberg gilt als ideales Gelände, um Kondition, Technik und Geschick bis zur Grenze auszuloten. Los geht’s auf dem Plateau der MTB-Arena auf einer Höhe von 120 m. Es folgt ein schöner, 1,5 km langer Singletrail immer am Rand des riesigen Geländes entlang, der in den technisch anspruchsvollen Teil übergeht. Zuerst der Parcours der Bikearena mit Steilkurven, Wellenbahn oder Tables. Die Anlage ist in verschiedene Schwierigkeitsgrade eingeteilt, was MTB-Anfänger und Profis auf dem Berg vereint. Höchste Konzentration ist bei der steilen Abfahrt angesagt. Danach folgt ein gut 500 m langes Flachstück, ehe es nach einem scharfen Linksknick wieder hinauf zum Zielplateau geht. Hier haben die Fahrer/Fahrerinnen eine Steigung von 10 Prozent zu überwinden. Fans und Besucher können den Gipfel über eine 137 m lange Treppe erreichen.

Weitere Informationen zum Event finden Sie auf www.ebike-festival.org.

(Text: Peter Kehl)
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.