Heimtunier – U8er starten durch

Anzeige
Dortmund: Eisstadion |

Heimtunier – U8er starten durch:Gleich beim ersten Turnier der Saison 15/16 konnten die U8er in der heimischen Halle auflaufen. Unterstützt wurden Sie dabei von vielen begeisterten Eltern und Spielern der Bambini Mannschaft.

Beim ersten Spiel gegen die Paderborner Panther zeigten sich die jungen Eisadler konzentriert und kämpferisch.
Paderborn ließ sich dadurch jedoch nicht beeindrucken und hielt konsequent dagegen, sodass die erste Hälfte mit einem Unentschieden (2:2) endete.
Auch in der zweiten Hälfte waren die Eisadler die dominierende Mannschaft.
Der Wille zum Sieg führte jedoch zu zwei Fouls und in der Konsequenz zu zwei Zeitstrafen gegen die Eisadler.
Die Panther konnten das Powerplay jedoch nicht nutzen, was auch an der sehr guten Leistung der Goalies lag.
So war es insgesamt ein ausgewogenes Spiel mit leichten Vorteilen für unsere Mannschaft und einem verdienten 2:1 in der zweiten Hälfte.

Das zweite Spiel gegen die Herforder Ice Dragons war ein Durchmarsch für die Eisadler.
Perfekt eingestellt vom Trainer und Betreuerteam spielte jede Linie konzentriert, intelligent und mit vollem Einsatz.
Sowohl in der Vorwärtsbewegung als auch in der Verteidigung leisteten sich die Eisadler kaum Fehler und konnte sich auch in der zweiten Partie auf ihre Torleute verlassen.
Verdientes Ergebnis 1. Halbzeit 3:0; 2. Halbzeit 3:1.


Im dritten Spiel des Turniers hatten es die Eisadler mit dem stärksten Gegner, den Königsborner JEC Bulldogs aus Unna zu tun.
Dies lag erwartungsgemäß auch daran, dass die Bulldogs mit einigen Bambinis auflaufen mussten, um Turnierstärke zu erreichen.
Davon ließen sich die Eisadler aber nicht beeindrucken und taten ihr Bestes, um dem Gegner das Leben schwer zu machen.
Immer wieder spielten sich die Adler Torchancen heraus, konnten diese jedoch häufig auch deshalb nicht nutzen, weil der Gegner den Raum vor dem Tor clever zugestellt und gut verteidigt hat.
Auf Seiten der Eisadler konnten dann einige Glanzparaden unserer Goalies nicht verhindern, dass die erste Hälfte mit 1:3 endete.
Die zweite Hälfte gegen die Bulldogs war ausgeglichen und beide Mannschaften hielten die Tore sauber (0:0).

Die Eisadler- U8 spielten sich bei diesem ersten Turnier der Saison verdient auf den zweiten Platz, knapp hinter den Bulldogs aus Unna.
Im Vergleich zur vergangenen Saison kann man von einem ansehnlichen Fortschritt sprechen, was auch der engagierten Arbeit des Trainers Jan Deutsch zu verdanken ist.
Zwei Premieren gab es auch: Linus Meister und Ivan Milovanov konnten sich über ihre ersten Treffer freuen. Herzlichen Glückwunsch!

Mit Wehmut werden die Eisadler jedoch dem baldigen Verlust ihrer Torfrau Lilly entgegensehen, die den Verein verlässt und in eine andere Stadt zieht.
In ihrem letzten Spiel hielt sie den U8ern noch einmal den Rücken frei und ließ sogar eine Halbzeit keinen einzigen Puck vorbei.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.