Kanut Maximilian Zaremba sichert sich DM-Titel

Anzeige
Maximilian Zaremba mit Siegerpokal bei DM
Dortmund: FS98 - Kanu | Zu Beginn der Saison musste Toni Pais, Kanu-Rennsportwart des FS98, seinen „Musterschüler“ Maximilian Zaremba verabschieden, damit dieser seine nächsten Karriereschritte am Olympiastützpunkt in Potsdam gehen kann. Bei den jetzt in München ausgetragenen Deutschen Kanu-Meisterschaften bewies Zaremba, dass zu Recht große Erwartungen in ihn gesetzt werden.
In vier Disziplinen stellte er sich auf der Olympiastrecke von 1972 der deutschen Kanu-Elite. Vier Mal erreichte er das Finale. Sein Highlight erlebte er im Vierer-Kajak über 200 m: Zusammen mit Felix König, Timo Haseleu und Olympiasieger Ronald Rauhe fuhr er einen überragenden Sieg heraus und errang damit seinen ersten Deutschen Meistertitel.
Dem fügte Zaremba im Zweier-Kajak über die für ihn ungewohnten 5000 m eine unerwartete Vizemeisterschaft hinzu, nachdem er sich mit seinem Partner Tibor Gecsö erst im Endspurt knapp geschlagen geben musste.
Etwas Pech hatte er im Zweier mit Felix König auf der 200 Meter-Sprintstrecke, als sie die Ziellinie als unglückliche Vierte erreichten.
Im Einer-Kajak über 200 m ging es sehr knapp zu und erst die Auswertung des Zielfotos ergab, dass Zaremba den 6. Platz belegte.
Klar, dass die FS98er stolz sind auf ihren Dortmunder Export und Zarembas weiteren Werdegang genauestens beobachten. Das nächste Mal bereits am kommenden Wochenende, wenn in Potsdam beim prestigeträchtigen Kanalsprint schon wieder die Kräfte am Paddel gemessen werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.