Kleinschüler: Vorhergesehener Sieg

Anzeige
Dortmund: Eisstadion | Als Gäste kamen die Nachbarn aus Unna zu den Kleinschülern. Auf Grund der bisherigen Spielverläufe war klar, dass es kein schwieriges Spiel werden würde. Zwar taten sich die Eisadler zu Beginn deutlich schwer und es dauerte bis zur 7. Minute, bis der Puck während eines Überzahlspiels das erste Mal im Netz landete. Aber viele weitere Tore folgten und so ging es mit 8:0 in die Pause.
Im zweiten Drittel bot sich ein ähnliches Bild. Unna hatte den Eisadlern nichts entgegen zu setzen. Einzig die Torwärtin der Bulldogs stellte sich den Jungadlern mehrere Male erfolgreich in den Weg. Trotzdem konnten im zweiten Drittel zehn weitere Tore dazu addiert werden. Pausenstand 18:0.
Das letzte Drittel lief ähnlich ab. Dortmund dominierte das Eis, es kamen sogar nochmal sechzehn Tore dazu. Schöne Spielzüge waren jedoch Mangelware; es wurde zu wenig gepasst. Anzunehmen ist, dass es sogar noch viel mehr Tore hätten sein können, hätte man zusammen im gegnerischen Drittel agiert. Aber das nur als Randnotiz. Mit einem Endergebnis von 34:0 haben die Kleinschüler also ein weiteres Pflichtspiel in ihrer Liga erfolgreich absolviert.

Mannschaft:
Artur Will (T), Leander Freund (T), Marvin Schulz, Till Gralak (-/1), Marie Meyer-Piton, Christian Schilling (4/3), Daniel Geiger (3/3), Julian Herbold (1/2), Nikita Morasch (5/2), Hendrick Baldauf (2/1), Gregor Markus (8/5), Boris Metzler (2/2), Till König (-/3), Max Sommer (1/1), Dustin Franta (1/2), Paus Riskop (6/3), Louis Franke (1/-)

Trainer:
Jan Deutsch

Strafminuten:
Dortmund 8 – Unna 6
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.