LG Olympia Dortmund mit großem Team zur Deutschen Meisterschaft nach Nürnberg

Anzeige
Heiß auf die Deutschen Meisterschaften sind (v.l.) Uwe Schlünsen, Pullan Dir., Marielena Scharff, Patricia de Graat, Leif Günkel, Leonora Ahmetay und Pierre Ayadi von der LG Olympia. (Foto: Schmitz)
Dortmund: City |

Im Nürnberger Grundig-Stadion sind am 25. und 26. Juli die Deutschen Leichtathletik-Meisterschaften der Männer und Frauen sowie der Langstaffeln der Jugend U20. Dabei reist die LG Olympia Dortmund mit rund 30 Athleten nach Franken und möchte dort auf Medaillenjagd gehen.

„In so großer Anzahl waren wir seit zehn Jahren nicht mehr bei Deutschen Meisterschaften vertreten“, freute sich LGO-Vorstandsmitglied Thomas Kremer. „Vor allem mit der 3 x 800 Meter-Staffel der weiblichen Jugend haben unsere Läuferinnen gute Chancen auf Edelmetall,“ erläutert Pierre Ayadi, Sportlicher Leiter der LGO. Mit Patricia de Graat steht dabei die derzeit schnellste deutsche U18-Jugendliche über 1500 Meter für die Staffel ebenso parat wie Marina Wrede und Katharina Loska.

Vor gut zwei Wochen gewann Torben Junker mit der 4 x 400 Meter-Nationalstaffel bei den U23-Europameisterschaften in Tallinn (Estland) die Bronzemedaille. Jetzt steht für ihn mit den Deutschen Meisterschaften bereits der nächste Saisonhöhepunkt auf dem Programm. 47,38 Sekunden stehen für ihn in diesem Jahr bereits zu Buche. Kann er diese Zeit am Samstag wiederholen, ist eine Top 8-Platzierung im Finale möglich, hofft der Verein.

Michael Wilms will unter die ersten Acht

Unter die ersten Acht möchte es auch Michael Wilms schaffen. Der 28-jährige startet über 3000 Meter Hindernis und ist gut in Form. Er konnte bereits im Mai bei einem Meeting im belgischen Oordegem überzeugen und nah an seine persönliche Bestzeit heranlaufen. Eine ähnliche Platzierung über die gleiche Distanz strebt Linda Wrede bei den Frauen an. Bei gutem Rennverlauf kann auch sie den Sprung in die Top 8 schaffen. Darüber hinaus startet auch Vanessa Guting über 3000 Meter Hindernis.

Marilena Scharff hat sich über 200 Meter für die nationalen Titelkämpfe qualifiziert. Sie ist in diesem Jahr mit 24,23 Sekunden bereits eine neue persönliche Bestzeit gelaufen und möchte im Grundig-Stadion eine weitere Zeit in diesem Bereich erzielen. Gute Finalchancen hat auch die U20-Staffel über 3 x 1000 Meter. Leif Gunkel, aktuell Deutschlands schnellster 3000 Meter-Läufer der U20, will gemeinsam mit David Valentin und Leon Straub den Endlauf am Sonntag erreichen und die Saisonbestzeit verbessern.

Frauenstaffel ist in Nürnberg auch am Start

Des Weiteren tritt bei den Frauen eine Staffel über 4 x 400 Meter mit Meike Holtkamp, Janina Balke, Laura Hansen und Marilena Scharff mit guten Chancen auf eine vordere Platzierung an. Das Sprintquartett der Männer geht voraussichtlich mit Tobias Breddermann, Jonas Dickel, Florian Drossart und Torben Junker an den Start.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.