Medaillenregen für Hansa-Ruderer in München und Bremen

Anzeige
Sieg im Juniorinnen-Vierer

Unter der Regie von Trainer Frank Flörke starteten Johannes Rentz, Tabea Schendekehl und Anica Scholz mit dem Team NRW bei der internationalen Juniorenregatta in München, auf der legendären Regattastrecke der olympischen Spiele 1972. Zwölf Nationen von drei Kontinenten hatten gemeldet. Fast 2000 Sportler waren am Start.

Der Dortmunder Junior-Vierer mit Johannes Rentz (RC Hansa Dortmund), Christopher Reinhardt (Dorsten), Lukas Geller (Krefeld) und Lukas Föbinger (Witten) dominierte den Vorlauf am Samstag und ging mit 3 Sekunden Vorsprung vor den Booten aus Aschaffenburg, Großbritannien, Limburg und Kroatien) über die Ziellinie. Im Finale am Samstagnachmittag konnte das Dortmunder Boot mit einer Länge hinter dem Schweizer Vierer Platz 2 belegen; dahinter gingen die Ränge an Hamburg, Frankreich, Minden und Aschaffenburg.

Auch der Juniorinnen-Vierer erreichte direkt das Finale: Anica Scholz, Tabea Schendekehl (beide RC Hansa), Fabienne Klung (Kettwig) und Franziska Ott (TVK Essen) belegten hinter Bremen und Osnabrück Platz 3, aber deutlich vor den Konkurrenten aus Koblenz, Großbritannien und Waltrop. Im Finale konnten die Juniorinnen am Samstag einen erfreulichen dritten Platz erringen, knapp hinter den Booten aus Bremen und Frankreich, aber deutlich vor Waltrop und Koblenz.

Am Sonntag wurden die Viererkombinationen bei den Juniorinnen verändert. Tabea und Anica starteten mit Caroline Doerfler aus Dorsten und Franziska Steinweg aus Waltrop. Nach einem hart umkämpften Rennen konnte sich das Quartett gegenüber der Französischen Nationalmannschaft durchsetzen und gewannen seinen Lauf.

Im Junior-Achter belegte Johannes Rentz mit dem Team NRW den zweiten Platz; Tabea Schendekehl und Anica Scholz mussten sich im Finale mit dem sechsten Platz begnügen.

Bei der Junioren-Regatta in Bremen gab es mit 15 Siegen einen "Medaillenregen". Als Sieger gingen über die Ziellinie:

Celine Schneider im Juniorinnen-A-Doppelzweier (Samstag und Sonntag) und im Doppelvierer (Samstag und Sonntag)
Simon Berkemeyer im Leichtgewichts-Junior-A-Doppelzweier (Samstag und Sonntag) und im Leichtgewichts-Einer
Nils Kolberg im Leichtgewichts-Junior-B-Doppelvierer und im Leichtgewichts-Junior-B-Einer
Laura Heinemann und Imke Mühlhaus im Juniorinnen-B-Doppelzweier, Laura außerdem als Steuerfrau im Vierer
Tim Bauerle im Junior-A-Zweier (Samstag und Sonntag)
Jessika Preyss im Leichtgewichts-Juniorinnen-B-Einer
Lars Knipschild im Männer-Doppelzweier (Samstag und Sonntag)
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.