Reiche Medaillenausbeute der FS98-Kanusenioren

Anzeige
Dortmund: FS98 - Kanu | Am vergangenen Wochenende fanden auf der Regattastrecke in Duisburg neben den Landesmeisterschaften NRW auch die „German Masters 2018“ der Kanuten statt. Die seit Jahren erfolgsverwöhnten FS98-Senioren wollten auch diesmal das ein oder andere Plätzchen auf dem Siegerpodest besteigen. Mannschaftsführer Toni Pais legte die Latte in diesem Jahr besonders hoch: „Da wir im letzten Jahr unsere eigenen Erwartungen nicht ganz erfüllen konnten, war die Motivation in diesem Jahr besonders groß.“
Zum Team gehörten neben Pais noch Siegmund Kaminski, Norbert Pieperbeck, Jürgen Borosch und „Youngster“ Thorsten Luchs. Im Einer, Zweier und Vierer waren auf allen Strecken zwischen 200 m und 5.000 m FS98-Boote in drei Seniorenklassen am Start. Mit acht Rennen hatte sich Pais selbst das umfangreichste Programm vorgenommen. Bemerkenswert auch, dass Pieperbeck schon wieder Lust auf Rennen hatte. Denn erst eine Woche zuvor konnte er einen Altersklassensieg beim 70 km Hiddensee-Kajakmarathon für sich verbuchen, als er nach 7:31 Stunden das Ziel erreichte.
Zwar war an beiden Renntagen tolles Wetter, aber ein sehr starker Gegenwind kostete zusätzliche „Körner“.
Bei der abschließenden Bilanz herrschte dann kollektives Freudestrahlen: mit vier Gold-, sieben Silber- und vier Bronzemedaillen konnte insgesamt 15 Mal Edelmetall mit ins heimische Bootshaus genommen werden.
Erfolgreichster Fahrer war einmal mehr Siegmund Kaminski, der an allen vier Siegen beteiligt war.
Jeder im Team hatte letztlich auch mindestens eine Goldmedaille erkämpft. Borosch erpaddelte sich bei seiner ersten German Masters-Teilnahme auch noch zweimal Silber und einmal Bronze. Dies konnte Luchs in seiner ersten Rennsaison überhaupt noch mit einer weiteren Silbermedaille toppen.
Pieperbeck freute sich besonders über seinen dritten Platz über die 5.000 m, den er sich trotz einer Schwimmeinlage bei der Wende sichern konnte.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.