Rennkanuten des FS1898 Dortmund bei DM erfolgreich

Anzeige
Dortmund: FS98 - Kanu | Ende Juni mussten die Kanuten der Rennsportabteilung des FS 1898 Dortmund in Wiesbaden beim WSV Schierstein antreten, um bei den German Masters 2017 – der Deutschen Meisterschaft über 32 Jahre - zahlreiche Titel zu verteidigen.
Die schwierigen Wetterbedingungen mit großer Hitze und sehr starkem Wind gaben den Teilnehmern das Gefühl, einen Fön vor der Nase zu haben. Eine besondere Herausforderung waren die Wenden auf der Langstrecke: Der Wind warf große Seitenwellen auf, die für die filigranen Rennkanus „Gift“ sind und den Sportlern ihre ganze Erfahrung abverlangten.
Seriensieger Siegmund Kaminski bewies einmal mal seine Vormachtstellung in Deutschland, indem er über 200 m, 1.000 m und 5.000 m im K1 gleich drei Deutsche Meister-Titel seiner umfangreichen Sammlung hinzufügte.
In den weiteren Rennen dominierte dann die Farbe Silber:
Der Vereinsvierer wurde Deutscher Vizemeister über 1.000 m mit der Besetzung Toni Pais, Siegmund Kaminski, Martin Zaremba und Manfred Börner. Die Mannschaft musste sich in einem packenden Ziel-Endspurt dem Team der Renngemeinschaft Bayern geschlagen geben.
Im K2 wurden Toni Pais und Manfred Börner ebenfalls Vizemeister über 5.000 m und über 1.000 m.
Susanne Pais startete über die Lang-, Kurz- und Sprintstrecke (5.000 m, 500 m und 200 m) und belegte in allen drei Rennen den 2. Platz.
Auch Reiner Froitzheim stand bei der Siegerehrung über 5.000 m und 200 m auf dem 2. Platz.
Rennsport-Wart Toni Pais zeigte sich über die Medaillenausbeute durchaus zufrieden, kündigte aber auch kämpferisch an: “In 2018 werden wir wieder angreifen, um einige Titel zurück nach Dortmund zu holen.“
Die Mannschaft gönnt sich nun eine wohlverdiente Sommerpause, bevor ab August bereits die Vorbereitungen für die Saison 2018 beginnen. Denn im nächsten Jahr findet in Österreich die Weltmeisterschaft für Masterssportler statt, bei denen auch die FS98er ein entscheidendes Wörtchen mitreden wollen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.